Heute Morgen hatte ich spontan die Idee mal in den Eifelpark nach Gondorf zu fahren. Da das Wetter ja bis Mittag schön bleiben sollte und ich eh nichts vor hatte fuhr ichalso gegegn 9h hier weg und war auch recht schnell dort. Sind ja nur etwa 120 km.



Es war recht wenig los ,besser gesagt gar nicht. Nach dem 14,50 € Eintritt ging es dann los.

Der Park ist ja hauptsächlich ein Wildpark mit ein paar kleineren Attraktionen.

Zu Beginn hatt man linker Hand einen kleinen Waldlehrpfad mit Baum und Pflanzennamen. Rechte Hand das erste Gehege mit weißen Hirschen.



Weiter ging es dann vorbei an einigen Zerrspiegeln



Zur Begrüßung durch den eifel Petz



Rechter Hand direkt mal ein paar Rutschen


 

Es folgten wider einige Spielmöglichkeiten für die Kleinen wie Ballpool oder Stangenlabyrinth



An der Rechten Seite sah man jetz de Eifelcoaster (Sommerrodelbahn)



und daneben eine kleine Strecke für Elektrofahrzeuge



Auch ein See der mittlerweile Treetbote hat (früher waren es Gummreifen



Jetz ging es auf den großen Rundweg (4,5 km)

 

Vorbei am Streichelzoo



und den Greifvögeln



ging der Weg zur Bärenschlucht





und nachdem man wider etwas bergan gegangen war kamen die Freigeheege

 



zu den Wildschweinen



Vorbei an wunderbaren Rabatten



Zum Spielplatz der Bergstation



 

Wie in fast jedem Park die schon beknnte Anlage von Heege



die kleine Familienachterbahn



der große Fliegenpilz



und auch die Wasserorgel gefilel mir trotz des mittlerweile doch heftigen Regens



Das wohl ehr eine Attraktion für heissere Tage




Alles in allem ein sehr schöner Park der vorallem durch seinen wunderbar in die Natur angepastem Weg punkten kann. Auch wenn er etwas anstrengend ist für Memschen die nicht so gut zu Fuss sind. Dafür kann man sich aber durch den Park fahren lassen mittels des Eifel Express...