Ich weis gar nicht wo ich mit meinem Bericht anfangen soll, gab es am Samstag doch so viel zu sehen und erleben.

Ich denke ich fange ganz vorne an

Die Nacht war kurz den Freitag war ich ja noch in Marburg gewesen zu einem 32 minütigem Musikfeuerwerk welche wirklich toll war.

Gegen 9 h verließ ich Andernach in Richtung Wegberg um dort Daniel (Pyrokreis Heinsberg) abzuholen. Von dort aus waren es dann noch etwa 100 km bis nach Kalkar.

Wir mussten natürlich ein wenig suchen aber nach Umrunden des Geländes war alles klar. Das Terrain wirkte etwas klein im Verhältnis zu den sonstigen Arealen der Zena Trophy.

Der Parkplatz war auch schnell gefunden und wir waren die ersten die vor dem Flatterband standen. Da dies aber keiner öffnete sind wir anderen hintergergefahren und von oben auf den Parkplatz gelangt.

5 € Parkgebühr stand am Parkplatzschild die aber von den Frühankömmlingen keiner bezahlt hat

Ab ging es zum Eingang wo es noch hies bis 14 zu warten bis das Tor endlich aufging. Oh Wunder keine Kontrolle oder ähnliches die folgte dann 200 m weiter am Zugang zum unteren Bereich.

Schon von oben sah man die gewaltigen Mengen an PTG die aufgebaut waren auf dem riesigen Feld vorm Rheindeich.

Wir suchten uns ein mittiges Plätzchen und bauten unsere Stative auf. Ein wenig chillen in der wärmenden Sonne war angesagt. Immerhin waren es noch etwa 3 1/2 Stunden bis zum ofiziellem Start der Mascletta.

Zwischenzeitlich begab ich mich an den Merchandising Stand von Zena und schon dort begann das was im Laufe des Abends noch schlimmer werden sollte. Für ne Tasse und Kappe wartete ich schätzungsweise mehr als 20 min und es waren nur 3 Kunden vor mir .

Zurück auf meinem Platz bekam ich dann von Rolf (Dobi) ein paar interessante Details zur Show zu hören und auch das ein anwesener Zirkus seine Elefanten zu evakuieren habe. (Wohlgemerkt war dies etwa gegen 16 Uhr) Zusätzlich bekam ich den Tip das man sich doch weiter rechts possitionieren sollte da alle Shows etwas seitlich ausgerichtet seien.

Nach kurzem Umstellen des Equipments hatten wir unseren entgültigen Film/Foto Platz erreicht.

Jetzt hies es wieder warten aber es war nie langweilig da sich noch andere Forianer zu uns gesellten Christoph (Nightflyer), Christian (Knaller!). Kurz schaute auch mal Rene (Argombomber) vorbei den ich ja seit der letzten Trophy 2015 auch nicht mehr gesehen hatte.

Auch mit den Umstehenden Besuchern unterhiel man sich teils in Deutsch teils in Englisch. Pyros international lautete das Motto

Später kamen auch noch Christian (Stryer) Heinz (Firebalder) und auch Mike (Talfeuerwerk) zu uns und gemeinsam warteten wir auf die Mascletta.

18 h die Mascletta sollte starten aber die Zirkus hat es nicht für nötig gehalten seine Elefanten wegzuschaffen. Wie ich gelesen habe wurden dann die Pol und das Ordnungsamt tätig. Für uns bedeutete die Ignoranz seitens des Zirkus eine 3/4 Stunde Verzögerung bevor es mit der Mascletta endlich losgehen konnte.

Das war wiklich eine ultra heftige, brutale Macletta die selbst auf dem offenen Feld die Ohren klingel lies. Der Boden unter den Füßen vibrierete und die Blitzschläge drückten im Magen. Und dann als Abschluss das Erdbeben wie es ja so schön heist...

Ich kenne die Masclettas der Trophy ja, aber diese hier war nochmal besser als die anderen und geht als erste Mascletta Deutschlands in die Geschichte ein.

[Verlinktes Video auf YouTube]
Mascletta
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


Nach kurzer Rauchabzugspause foltge zugleich die Daylightshow. Ähnlich laut wie die Mascletta, allerdings ohne Trueneos am Boden. Dafür aber mit viel Salut am Himmel und auch wieder wundervollen Farbraucheffekten. Was war das am Schluss doch eine Wolke an buntem Rauch....

[Verlinktes Video auf YouTube]
Day Light Show
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


Jetzt war erst einmal eine länger Pause bevor es mit den Wettbewerbsbeiträgen losgehen konnte. Gothic Light schaute kurz zum Hallo sagen vorbei den er hatte sich rechts oberhalb von uns postiert. Sandra (In Silencio) war endlich angekommen und wir freuten uns über das Wiedersehen.

Der erste Wettbewerbsbeitrag wurde vom Team Feuerwerk.net gezündet. Leider wirkte es im Vergleich zu den anderen Beiträgen etwas schwach aber uns ging es 2015 ja nicht anders. Mann könnte meinen das die anderen Teams einen erweiterten Pool an Cakes hatten.

Aber Olaf und Team nicht traurig sein. Der Wille zählt und ich denke ihr hattet trotzdem euren Spass. Wir hatten ihn auf jeden Fall gehabt 2015.

[Verlinktes Video auf YouTube]
Feuerwerk.net
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.




Es folgte des Team LVC aus Belgien (Im übrigen mein Favourit)

[Verlinktes Video auf YouTube]
LVC
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.




Als 3. im Bunde das Team der Freakpyromaniacs

[Verlinktes Video auf YouTube]
Freak Pyromaniacs
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.




4. Mittbewerber um den Sieg die Vuuerwerkcrew

[Verlinktes Video auf YouTube]
Vuurwerkmuseum
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.




Die Vuurwerk Crew bildete den Abschluss der eingentlichen Tophy.

[Verlinktes Video auf YouTube]
Vuurwerk Crew
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.




Eine mini Pausw und es ging mit dem Show off weiter.

Ich habe viel gesehen in meinen Jahren als Pyrospotter aber das was am Samstag da in den Himmel über Kalkar ging kann man nur mit absoluter ober Wahnsinn betiteln.Die beiden Worte insane und madness beschreiben es in diesem Falle noch besser.

Die Jahresarbeitsleistung tausender Chinesen ist in wenigen Minuten verheizt worden

An die 1000 Cakes in etwa 16 Minuten.

Leider war die Luftfeuchtigkeit mal wieder extrem angestiegen und ich konnte bei den Fotos nach fast jeden nachwischen . Leider bedeutet dies natürlich auch sehr viel Rauch....,

[Verlinktes Video auf YouTube]
Show Off
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.





Die letzte große Pause bis zum Finale um etwa um 23 h mussten wir auch noch überbrücken. Ich hörte von chaotischen Zuständen an den Fress und Getränke Buden welche völlig unterbesetzt waren und 40 min für nenBurger brauchten usw.

Was allerdings toll war war die Musikalische Untermalung des Events. Auch Daniel war sehr begeistert darüber das Hard Syle lief, typisch niederlänsich halt.

23 h es folgte das große Spektakelvuurwerk welches mit unzähligen kleinen Effekten und Cakes aufwarten konnte. Dazu noch 4.000 Bomben bildeten den bombastischen Abschluss der 2017er Zena Trophy.

[Verlinktes Video auf YouTube]
Spektaakel Show
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.




Nun war die Zena Trophy 2017 vorbei und man kann sagen das es wieder mal ein absolutes Top Ereignis war. Meinen Dank an alle die im Hintergrund geschufftet haben sowie auch die Teams auf dem Abbrennplatz, der Security, und allen anderen Mitarbeitern.

Wenige unschöne Dinge gibt es am Rande auch noch zu berichten. Da seine die Idioten genannt die in der Pause Nitratböller in die Absperrung geworen haben und auch die jenigen die Banner klauen wollten.

Auch hörte ich das die Trophy beim Ordnungsamt für viel Wirbel gesorgt hat. Über 200 Beschwerdanrufe seien eingegangen Daraufhin wurde eine Krisensitzung einberufen welche mit dem taurigen Ergebniss endete das es keine 2. Trophy in Kalkar geben wird.

Auf Facebook ging das Ganze dann noch weiter. ein Bürger will so wie es aussieht rechtlich gegen das OA vorgehen.....

Eine Sache noch zum Schluss die mir sehr missfallen ist. Warum wird komplett in niederländisch moderiert? Warum sind die Hausregeln nur auf niederländisch ausgehangen? Ich mein ich kann das ansich ganz gut lesen aber es gibt bestimmt auch genug deutsche Besuch die dies nicht können.

Es gibt doch für soetwas garantiert Vorgaben oder Auflagen die eine deutsche Beschilderung fordern.