Pfingstsonntag Morgen habe ich mein neues Statstivanbauteil (Queerträger mit 2 Kopfaufnahmen) zusammengebaut und auf mein großes Stativ geschraubt und dachte "endlich nur noch ein Stativ mitschleppen und weniger Gewicht"

Dies aber sollte sich schon am Abend alles in Schall und Rauch auflösen.....

Zunächst hatte ich mir das Feuerwerk in Kasel in der Nähe von Trier ausgesucht. Dort angekommen suchte ich vergeblich einen Abbrennplatz und nach Telefonat wieder das Weite. (Ich erfuhr "nur F2, und mini Budget)

So machte ich mich auf nach Ahrweiler zum dortigen Weinmarkt. Das wusste ich was mich erwartet an Feuerwerk.

Und hier begann dann die Katastrophe mit meiner neuen Queertraverse.

Nichts wollte richtig halten. Die Köpfe ließen sich nicht arretieren, Drehte man an der einen Cam bewegte sich die ganze Achse, Eine Cam kippte zur Seite und ich erschrak mich..... dachte ich schon die fliegt auf den Boden.

Daher das Video teils etwas schief... Das Ding ist gleich als Retoure an amazon gegangen den für solchen Kernschrott sind selbst 40 € zu viel....




[Verlinktes Video auf YouTube]
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.
__________________