Nachdem ich die Nacht ja mehr schlecht als recht in Auto verbracht hatte sah ich eine Nachricht von Marcel der mich fragte wie es denn nun aussähe wegen unserer Tour nach Rinteln.

Ich checkte in der App kurz mal den Wetterbericht der zwar nicht so doll aussah aber ich habe moch denn für Rinteln entschieden. Gestern Abend hatte ich mich ja eigentlich entschieden mit Sandra an den Kemnader See zu fahren. (Gut das ich es nicht gemacht habe)

Marcel in Bork abgeholt, weiter nach Minden zu Nico und auch ihn eingesammelt. Von dort war es nicht mehr weit bis zum Doktorsee.

Der Parkplatz auf dem abgeerntetm Feld erschien uns ein wenig ungeeignet aber es gab keinen anderen. Wir hatten nämlich Angst davor später im Matsch steckenzubleiben.

Also ab aufs Gelände und unsere Stühle neben dem FOH aufgebaut. Alle Kollegen von Pook begrüßt und es uns gemütlich gemacht. Die Sonne knallte von einem blauen Himmel so das ich den Schirmfund aus Düsseldorf gleich mal benutzen konnte.

Marcel chekte immer wieder Unwetter - und lokale Vorhersagen die sich alle paar Minuten änderten. Zunächst waren für unseren Bereich fast 50 l pro m² gemeldet. Im Endeffekt regnete es für etwas 20 - 30 Minuten. Das Ganze aber recht dünn so das wir großes Glück hatten. Zum Feuerwerk hin war es fast sternenklar. Nur am Horizont blitze es in einer Gewitterwolke.

Zwischenzeitlich kamen per SMS und Whats App erschreckende Nachrichten rein. Von einem aufziehendem Gewitter in Bernkastel Kues und einer Absage des FWK am Kemnader See.

Das Feuerwerk war für 22:45 h angesetzt, geschossen wurde aber erst etwa 23.20 h da Achim Petry auf der Bühne nicht enden wollte...

Endlich konnte es losgehen !

Was für eine tolle Show Thomas da doch wieder geschrieben und programmiert hat. Der Hammer. Ein wirklich großes Lob an alle vom Pook Team. Eure Shows lohnen den weitesten Anfahrtsweg

Wir 3 haben dann recht schnell unsere 7 Sachen gepackt und Oh Wunder das Feld war keine Matschlandschaft geworden. Ohne Probleme konnten wir wieder auf den asphaltierte Straße fahren.

Nachdem ich Nico dann wieder in Minden abgesetzt hatte brauchte ich im Raum Bielefeld mal eine Pause...... Als ich wieder aufwachte befanden wir uns in einer heftigen Gewitterzelle. Sehr hohe Blitzrate und ordentlicher Regen.

Marcel zu Hause abgeliefert und die letzten 200 km dieser Tour endeten gegen 6;30 h wieder in Andernach.....

[Verlinktes Video auf Vimeo]
Doktorsee
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf Vimeo.com. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.