Feuerzauber die 2.Veranstaltung in diesem Jahr. Normalerweise bin ich ja immer in Paderborn mit dabei aber da dies in diesem Jahr mit dem Lichterfest im Westfalenpark kollidierte ging Paderborn bei mir nicht.

So war ich dann gestern im Olgapark in Oberhausen um mir dieses in jedem Jahr besser werdende Spektakel anzusehen.

Natürlich informierte ich mich vorher über die örtlichen Gegebenheiten und Parkplätze. Direkt in Eingangsnähe befindet sich ein kleiner Parkplatz der ein frühes Anreisen nötig machte da er sonst voll gewesen wäre.

Laut Recherche sollte der Platz dann auch 5 € kosten. Erfreulicherweise war er aber dann doch kostenlos was mich schon einmal positiv stimmte.

Bin schnell mal zur Kasse und habe gefragt ob sie schon ihre Besucherlisten da hätten aber die nette Dame verneinte dies.

Gegen 20 vor 5 hatte sich dann eine kleine Schlange gebildet. 17 h war Einlass und es ging sogar relativ schnell an der Kasse. Sehr vorbildliche Bedienung wie ich finde. Die gleiche nette Dame von eben wollte dann noch meinen Perso sehen ob ich den auch wirklich der Berechtigte ware der auf der Gästeliste stand.

Ich erhielt meine Pressekarte und ab gings zum Eingangscheck de bei mir recht kurz ausfiel da ich ja nur die kleine Tasche mit den Cams mitführte.

Im Park selbst musste ich mich zunächst etwas orientieren da ja alles Neuland für mich war. Aber es ging eigentlich nur geradeaus und man stand shon am richtigen Fleck. Rechts neben dem Bierwagen am FOH baute ich mein Stativ auf und begab mich etwas in den Hintergrund um mich dort niederzulassen.

Um 18 h begann dann das Bühnenprogramm. Die Bands sorgten für ordentlich Stimmung und auch die Sitzplätze füllten sich langsam.

Zu diesem Zeitpunkt vermisste ich Sandra den sie wollte ja auf jeden Fall kommen. Und so war es später auch Ich bin halt einer der früh da ist und wundere mich immer wieder wie "spät" andere kommen

Etwa halb 10 verließ ich dann meinen Sitzplatz und begab mich zu meinem Stativ. Sandra blieb im Hintergrund stehen und hatte das Glück das dort eine kleiner Erhöhung ist. Sonst hätte sie nur Köpfe vor der Linse gehabt.

Kurz vor 22 h dann der Auftritt der Ladys of Fire welche zu wirklich toller Musik die Flammen wirbeln ließen.

Im Anschluss konnte es dann endlich mit dem Wettstreit der 3 Pyrotechniker losgehen.

Ein Pflichtsück gab es natürlich auch: Tschaikovski - Nussknacker - Russischer Tanz

Team 1 hatte sein Feuerwerk zu den Klängen von Elvis gestaltet

Für mich war diese Show Platz No. 1 des Abends auch wenn ichmich schwertue mit der Entscheidung da auch No. 3 sehr gut war.

[Verlinktes Video auf Vimeo]
No. 1
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf Vimeo.com. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.



In der Pause zur 2. Show gab es auf dem Abbrenner eine Überzündung und ein kleines Cake aus Show No. 2 schoss in den Himmel. Ich dachte schon. Höffentlich passt jetzt noch alles.

Aber es passte dann und das eine fehlende Cake fiel nicht wirklich auf.

Thema der Show No. 2: Die wilden 70er. mit folgenden Titeln:

Für mich neben den Elvis Songs die beste Musikauswahl des Abends. Die Show ansich war auch sehr schön mir aber teilweise etwas zu dünn beschossen.

[Verlinktes Video auf Vimeo]
No. 2
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf Vimeo.com. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.



Folgte noch Show No. 3 mit dem Thema: Epic Moments zu der zu folgender Setlist geschossen wurde:
Ich liebe ja Epic Score Musik bei Feuerwerken und so war es auch hier. Ich schrieb ja oben schon: schwere Entscheidung zwischen Show No. 1 und 3.

[Verlinktes Video auf Vimeo]
No. 3
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf Vimeo.com. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.



Die Siegerehrung folgte promt nach der 3. Show und das Publikum wählte Show No. 3 zum Sieger des Abends. Der ofizielle Teil war nun vorbei und ich will mich an diesr Stelle bei allen Bedanken die dieses Event auf die Beine gestellt haben.


Noch ein wenig am Rande:

Der Olga Park gefällt mir als Location besser als Schloss Neuhaus in Paderborn. Hier hat man Plaz und es ist nich alles so eng wie in Pader. Ebenso kann ich als Filmer weit genug vom Feuerwerk weg,stehen ohne groß zu schwenken.


Die Security und alle anderen Mittarbeiter empfand ich als sehr nett. Da gabs frühr ja schon mal Probs mit der Security erinnere ich mich.


Kurz und Knapp als Resümee


Eine runde Veranstalung bei der alles zusammenpasste !!