Schon ist der 3. Teil meines Marathons absolviert und ich kann aus dem Westfalenpark berichten.

Gestern hätte ich ansich auch wieder Heimspiel gehabt mit RiF in Koblenz. Da mir das aber nie so recht gefallen wollte habe ich mich für das Lichterfest im Westfalenpark entschieden. (War wohl auch gut so den Koblenz soll nicht berauschend gewesen sein wie man liest)

Nachdem ich Daniel abgeholt hatte sind wir gemürlich nach Dortmund gefahren und konnten an meinem Stammparkplatz mal wieder kostenlos parken anstatt die 5 € zu berappen die es normalerweise kosten würde.

Ein sehr nette Security lies uns nach Kurzkontrolle in den Park. Weit hat man es vom Eingang Buschmühle ja nicht bis zum Filmplatz und so richteten wir uns dort ein.

Die Warterei war allerdings recht gut auszuhalten da um uns herrum so manches geboten wurde. Seien es Walking Acts auf Stelzen oder auch einem Steeldrum Truppe. Ballonverkäufer hatten mit dem Wind zu kämpfen......

Wie verabredet traf gegen 19 h dann auch Sandra bei uns ein und es wurde noch ein lustiger geselliger Abend bis zum Feuerwerk.

Kurz vor dem Feuerwerk wurde es natürlich ziemlich voll auf der Wiese an der Seebühne aber keiner stellte sich direkt vor unsere Kameras. Und diejenigen die es versuchten wurden freundlich zur Seite gebeten. Wunderte mich das alle unserer Bitte nachkamen und das ganz ohne meckern oder motzen.

22:40 h in etwa startete dann ein sehr sehenswertes Musikfeuerwerk aus den Hause FOG. Mitreißende Musik und tolle Effekte bis Kaliber 250 mm waren im Einsatz. Eine ganze Batterie an Waveflamern bildete neben einigen Bengalartikeln die untere Etage des Feuerwerks.

Dank Shazam kann ich dir Sandra und allen Anderen die Setlist präsentieren:


[Verlinktes Video auf Vimeo]
Westfalenpark 2017
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf Vimeo.com. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


Heute geht es am Spätnachmittag nach Bruttig zum Weinfest und somt zum nächsten Event bei dem die koplette Eifelconnection wieder zusammentrifft.