Recht spontan startete ich in dieses 3. Urlaubswochenende mit der Fahrt zum Gallimarkt nach Leer.

Geplant war eigentlich ein anderes Feuerwerk aber ich wollte auch mal wieder einen schwarzen Punkt auf der Landkarte der Veranstaltungen ausmerzen und Freitag hatte ich ja die Zeit.

So ging es gut 400 km gen Norden über die A 31. Glücklicherweise war diese frei den vorher war wie immer Freitags mal wieder viel Stau angesagt...

Zufälligerweise fuhr ich beim Parkplatz suchen von hinten am Abbrenner vorbei und konnte gleich den Namen Semmer auf dem Fahrzeug erkennen. Ich war gespannt auf die Show den von Semmer hatte ich noch nie etwas gesehen.

Die Parkplatzsuche gestaltete sich etwas schwer aber irgendwann hatte ich an der Ostfrieslandhalle einen gefunden.

Jetzt wurde die Location abgecheckt und ein möglicher Filmplatz gesucht. Leider ist es nicht möglich direkt gegenüber des Abbrenners zu filmen sondern die einzige Alternative bildet die Ems Brücke. Selbige ist aber leider ein wenig zu weit weg vom Abbrenner.

Vor Ort kam ich direkt mit anderen Zuschauern in Kontakt und erklärte alles Wissenswerte über die Pyrotechnik. (Getreu dem Motto der Eifelconnection: Wir sind Missionare im pyrotechnischen Sinn" ;)

Los ging es um 22 h und es war wie gesagt leider viel zu weit weg. Teils waren aber schöne Bomben dabei. Die Spiralen empfand ich als sehr schön.

Nach dem Feuerwerk hieß es ab ins Auto und die Nachtruhe einläuten, den am nächsten Tag stand ja noch ein Hochzeitsfeuerwerk auf dem Plan.