Tja nach dem großen Resteschießen letzten Samstag stand gestern das nächste Resteschießen auf dem Plan.

Um etwa 7.30 h bin ich hier losgefahren und hatte genügend Zeit die 470 km unter die Räder zu nehmen. Über die B 9, 49, A 3, 4, 5, 7, 9, 14, 48, und 480 erreichte ich den Bergbau Technik Park Leipzig.

Natürlich hatte ich die Zeit falsch kalkuliert und mußte irgendwie 3 Std. überbrücken. Aber auch diese Zeit ging mit Chillen im Auto vorbei und als die ersten Mitpyros eintrafen ging es auf das Gelände.

Die Location hat durch den alten Bagger und Absetzer etwas besonderes. Vileicht werden diese Gerätschaften bei einer Neuauflage mit ins Feuerwerk einbezogen.

Zunächst schleppte ich mein mitgebrachtes Material auf den Abbrenner fürs gemeisame Abschlussfeuerwerk am Abend.

Nach einer kurzen Zeit ging es auch schon mit der Ballerrunde los. Weil nur recht wenige zündelten hielt sich das Ganze im Rahmen und es herschten keine Kriegszustände wie bei Röder vor einer Woche. Einfach ein gemeinschaftliches, gediegenes Knallen war es.

[Verlinktes Video auf YouTube]
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


In der Dämmerung mischten sich auch diverse Leuchteffekte unter die Böllerorgie .

[Verlinktes Video auf YouTube]
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


Nachdem alle genug hatten wurde der Platz gefegt und das Abschlussfeuerwerk näherte sich. Eine feine Zusammenstellung verschiedener Cakes und Bodenelemente wurde gezündet

[Verlinktes Video auf YouTube]
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


Nach einem kurzen Plausch zum Abschied hies es auch für mich wieder ab Richtung Heimat. Diesesmal aber schneller da die Autobahnen recht leer waren konnte ich fliegen lassen und war in etwa 4 Std. wieder hier.

So geht ein toller Tag unter Gleichgesinnten zu Ende und ich will Danke sagen an alle die die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.
__________________