Gestern Abend war das erste große Event im Jahr 2016 und natürlich war ich wie die letzten Jahre auch wieder beim Winterleuchten im Westfalenpark mit dabei.

In diesem Jahr hatte ich es recht einfach mit dem Parken und der Laatscherei bis zum Filmplatz. Hier noch mal ein Dank an Hello Kitty für den Tip mit dem Eingang Buschmühle.

Am Abbrenner angekommen konnte man sehen das wirklch mächtig an Material aufgefahren worden war. 7 Front Positionen verteilten sich auf dem Rasen. Dazu 4 lange Reihen mit den Bomben auf der Seebühne. Dahinter für mich nicht sichtbar dann noch die großen Kaliber.

Glücklicherweise hatte ich mich diesesmal richtig warm eingepackt und so wurde das Warten nicht zu einer Frierrunde Kühl war es aber trotzdem.

Der vorhergesagte leichte Schneefall trat gar nicht auf und teilweise war sternklarer Himmel. Ein Glück das auch ein wenig Wind in die richtige Richtung wehte.

Gegen 19 h begab ich mich dann an die Absperrung und baute mein Stativ auf. Zwischenzeitlich waren auch Lukas und Lukas sowie Michael aufgelaufen und die letzte Stunde bis zum Feuerwerk verging in gemütlicher Runde recht schnell.

Dann war es wieder soweit. Nach der kurzen Anmoderation ging eine etwa 22 minütige Show der absoluten Spitzenklasse in den Dortmunder Abendhimmel.

Da wurde wirklich geklotzt und nicht gekleckert. Allerdings zwischenzeitlich auch sehr gefühlvoll und akzentuiert umgesetzte Musik. (Leider gab es ausgerechnet im ruhigen Teil von Music eine Überzündung und ein Salutcake zerschoss etwas die Stimmung)

Auch etwas neues waren die Matrix Feuertöpfe die die Zahl 10 darstellten (Aus Anlass des 10. Winterleuchtens)

Zu den Titeln zählten u.A.
Schon bei Music dachte ich das war das Ende, aber nein dann wurde nochmal richtig was draufgepackt. Diesmal war ich der erste der nach der Show wieder einmal einen Freudenschrei losließ. Der Rest des Publikums benötigte einen kurzen Moment bis es auch in Jubel ausbrach.


Geil wars, fett wars, laut wars wobei ich ehrlich sagen muss das micht die Finale der letzten beiden Shows (Rock you like a Hurricane und Ode Yoy) irgendwie noch mehr in Exstase versetzten.



[Verlinktes Video auf Vimeo]
Winterleuchten
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf Vimeo.com. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.
__________________