Teil 3 des heißen Wochenendes folgte dann am Sonntag mit der Fahrt nach Cochem zum dortigen Heimat und Weinfest. Bei fast schon angenehmen 30° C. saß ich ab 17 h an der Mosel und mich.

Angenehm war der die leichte Briese und auch die Wolkenfelder die die Sonne immer wieder mal verdeckten.

Irgendwann bakamm ich dann per die Nachricht das die 4 anderen Mittglieder der Connection auch da waren und sich etwa 100 m neben mir platziert hatten.

Natürlich habe ich mich zu ihnen gesellt auch wenn ich zum Filmen den Ponton dann nicht frontal vor der Linse hatte.

Nach herzlicher Begrüßung und ein wenig Smal Talk sind Eva, Marcel und Michael für alle holen gegangen und unterschätzen dabei die Entfernung zur Brücke und zur anderen Uferseite. Dank Kühltasche kam das Eis nur leicht angeschmolzen wieder bei uns an und gab eine angenehme Erfrischung

Es wurde langsam später und wir richteten uns auf unseren Cam Positionen ein. Michael und ich direkt unten am Ufer. Marcel und Eve oberhalb auf der Straße.

Pünktlich um 22 ging es dann los und für 20 min wurde wieder einmal aus allen Rohren geschossen. Da blieb wie immer kein Auge trocken und so manches zarte Gehöhr wird arg irritiert gewesen sein....

Von der Reichsburg und vom Ponton wurde im Wechsel geschossen. Das war recht gut getimed da der entstandene Rauch immer abziehen konnte und stets ein recht klarere Blick auf die Effekte möglich war. Eine kleine Salutsequenz wurde von der Burg und dem weinberg hinter uns gezündet.

Standortbedingt hatten wir das Ponton leicht rechts von uns was aber besser war als meine Frontalaufnahme aus 2015. In diesere Position habe ich die Breite nicht einfangen können. In diesem Jahr aber schon.

Natürlich wurde auch auf der Moselbrücke eine schöne Sequenz mit Wasserfall gezündet bevor es dann zunächst von der Burg das Finale gab.

Zum Schluss folgte dann noch das Inferno vom Ponton aus. Ein wahres Höllenfeuer wurde aus diversen Cakes entfacht und heulte, blitzte und donnerte durchs Moseltal das man glaubte die Welt geht unter.

Ich sage es immer gerne wieder :


Steffes Ollig rulez !!


Nach der Show warteten wir noch ein wenig und verabredeten uns für das nächste Wochenende mit 5 Feuerwerken in Folge für die Connection. (Bernkastel, Winningen. Wirges, Trier Ehrang und Brückenfest in Bingen) Bis auf Wirges (Kramer) alles Steffes Ollig Feuerwerke.

[Verlinktes Video auf YouTube]
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.