Wie im vergangenen Jahr begannen die Silvestervorbereitungen schon rund um die Halloween Zeit und während der Vorbereitungen für das Aktions Video.

Wenn ich das Kleinmaterial schon raus gekramt habe kann ich auch noch die F2 Sachen die ich noch habe machen dachte ich mir. Und so sind während dieser zeit schon die ersten Verbünde für Silvester entstanden

Da wir in diesem Jahr endlich mal elektrisch schießen habe ich auch alles schon mit Zündern versehen.

Als nächstes stellte sich dann die Frage bekomme ich für die 4 letzten Tage des Jahres Urlaub oder nicht. Glücklicherweise bekam ich eine Woche vorher von meinem Chef die Bestätigung.

Weihnachten war noch nicht ganz vorbei und am 2. Feiertag morgens um 7 schaute ich endlich mal ins Prospekt von Centershop.

Folgende Artikel habe ich mir raus geschrieben und vermerkt:
Später hies es dann noch Muffins backen für unsere Einladung zum Weihnachtskaffee bei Wera und Suko. Dort hatten wir die Gelegenheit uns bezüglich unseres Feuerwerks letztmalig abzusprechen.

Am 27.12. stand dann das Vorschießen beim Westfälischem Feuerwerk an. In diesem Jahr zum ersten mal auf dem Saatbruchgelände (Dort wo immer die Palmkirmes stattfindet) in Recklinghausen statt. Der Wechsel von der Zeche Ewald auf das Saatbruchgelände lies sich nicht vermeiden da auf Ewald nicht genügend Parkplätze zur Verfügung stehen. Jeder der dabei war kennt das Chaos bei An und Abreise....

Dies war in diesem Jahr bei weitem besser gelöst und auch die Veranstaltung hat sich mittlerweile zu einem richtigem Event Abend entwickelt. Livemusik, gutes Essen und viel Feuerwerk sorgten für einen tollen Abend.

Am Mittwoch stand erst einmal Einkaufen mit meiner Mutter an und nachmittags gings zum nächsten Vorschießen nach Grevenbroich zu den Kollegen vom Pyro Team Düsseldorf. Vor Ort habe ich Andreas und Michael getroffen und wir schauten uns das Vorschießen gemeinsam an.
Das Eröffnungsfeuerwerk war wirklich spitze. Der Titel Starchild ist einfach nur geil.

Es wurden diverse Artikel geordnet nach Hersteller präsentiert. Einiges war mickrig anderes dafür wieder recht gut.

Zum Schluss gab es dann noch ein ergreifendes Abschlussfeuerwerk. Einige der Zuschauer blieben vor Ort zum Mitternachtsverkauf die meisten aber fuhren weg.

Ich selbst hatte ja auch noch was vor und bin rüber zum Centershop Hückelhoven gefahren um mir meine ausgewählten Sachen beim Nachtverkauf zu erwerben. Leider waren aber nur die 10 Lotta Shootin vorhanden. Von Diamond waren gar keine Cakes geliefert worden.

Zurück am Rechner dachte ich es läuft was in der Wir machen durch bis Morgen früh Aktion im Forum aber viel war nicht los. So habe ich dann die Videos aus Grevenbroich fertig gemacht und war so um 3 h im Bett.

Da ich ja alles bestellt hatte begab ich mich nicht auf Einkaufstour sondern nur zu den 2 Abholstellen. Vorher war ich aber noch kurz beim Center Shop in Andernach. Hier sah das Angebot um halb 9 schon recht dürftig aus. Hier bekam ich dann auch 2 mal das F1 Set Light my Fire von Lesli.

Weiter ging es nach Plaidt zur Abholstation von Kramer Feuerwerk. Wie immer sehr nett und angenehm wenn man direkt mit Namen angesprochen wird . 3 Pakete wurden ins Auto geladen. In dem Moment kamen Pichu und die Freunde aus Leverkusen auf den Platz gefahren und es gab ein wenig Smaltalk bevor ich nach Runkel zu Cero Fireworks gefahren bin um dort meine Toschi Bestellung abzuholen.

Dank GPS Daten gestaltete sich die Anfahrt recht einfach. Der Sportplatz mit Sportlerheim befindet sich allerdings ein wenig im Nirgendwo.

Vor Ort das gleiche Spiel wie bei Kramer, ich wurde freundlich begrüßt und diesmal wurden 6 Kisten in meinen Kofferraum geladen.

Die Abholstationen waren nun abgehakt und auf der Rückfahrt schaute ich noch kurz bei Jawoll in Neuwied vorbei fand aber nix spannendes.

Wieder in meiner Garage ging es ans Ausladen der 9 Kartons. Kurz vor dem Mittagessen war dann endlich alles weggekarrt und ich wollte nach dem Mittagessen gerade mit den Unboxingvideos anfangen als es an der Türe schellte. Go meldete 2 Pakete an. Das waren die Pakete der Feuerwerksvitrine Schön das er so zeitig da war und nicht erst um 18 h wie 2015.

[Verlinktes Video auf YouTube]
Unboxing Kramer
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


[Verlinktes Video auf YouTube]
Unboxing Feuerwerksvitrine
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


[Verlinktes Video auf YouTube]
Unboxing Toschpyro
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


Nach den Unboxingvideos, bei denen ich feststellte das neben einer Solomon Rakete, auch 10 Lightning Thunder von Broeckhoff sowie 5 Geisha Blitz Fire fehlten, begann ich mit dem Zusammenbau der Cakes. Folgende Bilder sind entstanden:
Diese Jahr endlich auch mal mit E Zündern . Etwa 19:30 h war ich mit allem fertig und konnte mich nun auch endlich mal etwas vor der Glotze entspannen.

Die Abend wurde dann wie üblich doch recht lang und etwa um 2 h war ich erst im Bett.

Freitag Morgen wurde ich quasi von meinem Kumpel Manu um 8 h aus dem Bett geklingelt den er rief an aber was solls. Danach bin ich rüber zu Kaufland und hab noch ein paar Zutaten gekauft für die Boerek die ich Samstag Morgen dann noch machen wollte.

Irgendwie hatte ich den Eindruck das mir noch ein buntes Finale fehlt und ich habe 2 Sets Rulers of the World verleitet. Insgesamt 14 Cakes.



Später bin ich zum definitiv letzten Feuerwerk des Jahres 2016 gefahren. Die Fa. Feuerwerk erleben hatte Vorschießen in Ruppach-Goldhausen. Ein kleines aber feines Vorschießen bei bestem Wetter. Es gab zunächst einen kleinen Workshop zum Thema Feuerwerk mit anschließendem Schulungsfeuerwerk. Natürlich im ganz kleinen Rahmen aber den Teilnehmern hat es Spaß gemacht. Leider war das Schulungsfeuerwerk noch im Nebel.

Zum Vorschießen selber klarte es auf und alles war bestens zu sehen. Die Goldrausch Raketen von Weco sind wirklich eine Wucht. Hatte die nie auf dem Schirm gehabt.

Als kleines Schmankerl folgte noch eine Flammenshow mit 4 Wave Flamern und ein wenig F4 Feuerwerk.

Durchweg war das ganze ein sehr schönes Vorschießen.

Auf dem Rückweg wollte ich eigentlich nur schauen wie das Wetter aktuell in Koblenz war und bin zu unserem Abbrenner. Da aber Markus und Wera schon Vorbereitungen machten bin ich einfach da geblieben. Wir haben dann gemeinsam den Abbrennplan durchgesprochen und alles andere wichtige geklärt. Wera werkelte an ihren Frontstücken.

Auch an diesem Abend wurde es spät und ich war erst um 3 h wieder im Bett.

Bereits um 8 h war ich schon wieder wach und wollte ja eigentlich noch Boerek machen für unsere Party. Dazu kam ich aber nicht mehr den es war zeitlich nicht mehr möglich. Nach dem Frühstück habe ich mit der Hilfe meiner Mutter alle Verbünde in ein mein Auto geladen und konnte nicht ahnen wie stressig sich der Aufbau in Koblenz gestalten sollte.

Bei Markus und Wera angekommen luden wir nach kurzem Gespräch all meine Sachen wieder aus und stellten sie zunächst an die Seite. In Weras Springbrunnen fehlte ein Goldvulkan und so musste ich noch einmal kurz weg zu Aldi um einen Gold/Bunte Sterne Bugano zu kaufen.



Wieder zurück am Abbrenner begannen wir damit die Blöcke in Schussreihenfolge auf dem Platz zu positionieren und zu fixieren. Währenddessen war Wera schon schwer mit ihren großen Frontstücken beschäftigt.



Ich half ihr bei der Verleitung der einzelnen PTG's auf diesen Konstruktionen und ebenso beim Aufbau auf dem Abbrenner. Ich kann nur sagen Hut ab liebe Wera. Da hast du dich aber mächtig ins Zeug gelegt mit diesen barock Elementen. Das sieht man heute nicht mehr zu oft.

Bis zu diesem Zeitpunkt lief es zum Glück noch stressfrei ab aber dann wurde es heftig.

Wir hatten unsere Show ja auf elektrisch ausgelegt und verließen uns auf Zünder und die PTX. Beim Testen streikte aber die Anlage oder die Zünder. Das lies sich nicht überprüfen.

Jedenfalls mussten Markus und ich nun alles umbauen auf Handzündung. Wir beide schleppten sämtliche Verbünde wieder ins Haus, entfernten die Zünder und litzten das Tape Match gelb an so das alles mittels Zündlicht angezündet werden konnte.

Ich sah zeitweise aus wie ein Schneemann da auf den Gelben Säcken die ich als Schutz über die Blöcke gezogen hatte sich eine ordentliche Schicht Raureif gebildet hatte. Schön ist auch wenn wegen der Feuchte kein Gaffa oder Paketband mehr halten will.....

Irgendwann war auch dies geschafft, genau so wie ich........

Jetzt hatte ich endlich mal Zeit etwas zu essen und zu trinken. Da wir nur recht wenige waren (Es kamen nur Wera's Schwester mit Mann und ein Freund von Markus und Wera) fiel das Buffet diesmal ein wenig kleiner aus. Aber ich hatte keinen so rechten Hunger. Der Stress war einfach zu groß. Lecker war's aber dennoch.



Da es aber schon fast 11 h war als wir mit dem Essen fertig waren zog es mich wieder auf unseren Abbrenner bzw. nach gegenüber um schon mal die Cams startklar zu machen.

Immer noch herrschte bestes Wetter ohne Nebel. Ein wenig Wind war auch aufgekommen Bis auf die Eiseskälte war alles wunderbar.

Dann war es endlich wieder soweit.

Nachdem sich die Nachbarn versammelt hatten zündeten Wera und Markus eine, bei uns immer recht bunte Show. Durch die Probleme mit der Zündanlage kam natürlich die Reihenfolge durcheinander. Das war nicht weiterhin schlimm den keiner außer uns kannte den Abbrennplan der jetzt natürlich hinfällig war.

Weras Eröffnungsbild „Romance“ wirkte wirklich edel. Leider waren 4 Nico Vesuve zu schwach zum Antrieb und es wurde kein Springbrunnen. Im Anschluss zerlegte sich beide Nico Kilimandscharo Fontänenverbünd fast gleichzeitig mit lautem Knall.

Das war es so weit mit den „Unfällen“ Naja bis auf eine Happy Divali die beim Nachzünden einen Rohrkrepierer hatte und umkippte...

[Verlinktes Video auf YouTube]
Silvester
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


Weit ging es im Programm mit diversen Cakeverbünden und Kombinationen. Überrascht war ich darüber wie 10 Lesli Gold wirken können. 12 Bloody Marry aus der 2015er Charge waren ja mal richtig fett. Wenn ich sehe was da aktuell rauskommt

Rubro Juggling Bouncer ist in Masse geschossen auch wirklich ein Spitzenprodukt ebenso die Venom Box von Geisha. Da gab es sogar Szenenapplaus der Zuschauer. Das Bild mit den 18 Sceptern verwandelte den Himmel über der Kartause wahrlich in ein crackelndes Flammenmeer. Schade das es meine letzten waren.....

Das im Hintergrund stehende Lichterbild mit den Sonnen Dreiecken, von Wera „Firefly“ getauft wirkte ebenfalls sehr romantisch. Da steckte wahres Herzblut dahinter.
Es waren so gut wie alle Cakes gekommen. Ein paar vereinzelte Zündeten wir noch nach. Wie oben schon beschrieben kippte eine Happy Divali um und beschoss uns. Aber wir sind ja nicht aus Papier.



Natürlich hinterlies unsere show jede Menge und weil es so schön ist hier ein paar Eindrücke



Gegen 1 h machte ich mich dann auf den Heimweg und verbrachte die Zeit bis 3 h wieder vor dem Rechner.


Todmüde fiel ich ins Bett konnte aber zunächst nicht einschlafen. Zu große waren die Eindrucke von diesem Jahreswechsel.


Am 01.01.17 folgte dann ja noch unser Anzündeln in Mayen. Dazu aber ein extra Bericht.


Allen Forianeren wünsche ich ein Frohes neues Jahr !!