Gestern besuchte ich zum ersten Mal die Veranstaltung Extraschicht "Die Nacht der Industriekultur", die über das ganze Ruhrgebiet verteilt an vielen Industriedenkmälern Aktionen, Ausstellungen, Führungen, Konzerte und andere kulturelle Ereignisse bietet.

Ich hatte mir die beiden Standorte Zukunftsstandort Zeche Ewald in Herten sowie den Nordsternpark in Gelsenkirchen ausgesucht.

In Herten hatte ich das Glück so früh anwesend zu sein das ich noch kostenlos direkt am Gelände parken konnte und innerhalb kürzester Zeit am Abbrenner war.

Es war schon ordentlich was aufgebaut und die Kollegen waren dabei alles anzuklemmen und noch die Frontstücke zu platzieren.

Es war noch viel Zeit bis zum Feuerwerk und so streifte ich auch ein wenig über das Gelände. Allerdings besuchte ich keine der Ausstellungen da mich dies Eintritt gekostet hätte.

Später konnte man ein paar wenige Oldtimer bewundern die auf dem Dorncaster Platz Station machten. Dabei war die Frage eine kleinen Jungen der vor einem alten Porsche stand der gerade die Motor bzw Kofferaumhaube offen hatte interessant und spassig.

"Der hat ja gar keinen Motor..." Der Besitzer bewies dem Kleinen dann das sein Auto doch einen hatte aber hinten

Es wurde langsam dunkler und die alten Gemäuer und die Fördertürme erstrahlen in interessanten Farben. Das Ganze wirkt immer etwas mystisch.

Etwas schlecht organisiert war dann die Absperrung vor dem Abbrenner. Ich hatte mich ja schon rechtzeitig postiert aber die nachrückenden Zuschauer stellten sich einfach noch davor

Dann könnte es losgehen mit einer Tanzeinlage der Tanzschule Thiel. (Auch wenn ich "Auf uns" nicht mehr höhren kann und den Song zum finde hier ein kleiner Clip dazu

[Verlinktes Video auf Vimeo]
Tanzeinlage
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf Vimeo.com. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


Direkt im Anschluss daran folge dann das "Premium" Abschlussfeuerwerk vom Westfälischem Feuerwerk. Mir hat es wirklich gefallen vorallem weil einer meiner Lieblingssongs verwendet wurde. Auch wenn ich Illuminations an mancher Stelle noch um One Shots ergänzt hätte war es trotzdem doll.

Sehr ergreifend war auch die Umsetzung des Steigerliedes in dieser melancholischen Version. Sehr passend auch zum Ruhrgebiet "Ich bin wieder hier" in einer klassischen Version.

Für mich das einzige Manko war das die Beleuchtung des Platzes nicht abgeschaltet wurde (Das wollte aber das Ordnungsamt nicht aus Sicherheitsgründen)

[Verlinktes Video auf Vimeo]
Zeche Ewald
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf Vimeo.com. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.



Mittlerweile war es etwa 23:30 h und ich machte mich auf zum etwa 10 km entfernten Nordsternpark in Gelsenkirchen.

Dort hatte ich wieder das Glück, in einer Seitenstraße kurz vor dem ofiziellen Parkplatz, mein Auto abstellen zu können. Bis zum Amphittheater war es ein kleiner Fußweg aber da spare ich gerne 5 € Parkgebühr.

Als ich sah das man fürs Amphittheater Eintritt zahlen mußte suchte ich mir den Ticktstand. 12 € wurden verlangt die für meinen Geschack zuviel für das später gebotene waren.

Im Laufe der Nacht wurde bis etwa 2 h 3 mal eine Lasershow mit Flammen und Pyro gezeigt. Zwischendurch spielte die Band Stoppock.

Wie schon geschrieben war das Hauptaugenmerk auf die Lasershow ausgerichtet und die Kat 2 und T Effekte waren nur Beiwerk

[Verlinktes Video auf Vimeo]
Lasershow
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf Vimeo.com. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


Bei der letzten Show regnete es dann und es war somit auch Zeit zu gehen und die Schicht mit eine Feierabend Energy Drink (Kein Feierabendbier) zu beenden.
__________________