Schon am Samstag Morgen ging es weiter auf die nächste große Tour nach Dessau Rosslau zum Schifferfest.

Gute 500 km lagen vor mir die ich aber nicht scheute um der Einladung eines Kollegen zu folgen.

Für mich ist Sachsen Anhalt pyrotechnisch gesehen absolutes Neuland. Aber irgendwann habe ich alle Bundesländer durch

Unterwegs durfte ein Besuch im Werksverkauf bei Griesson in Kahla nicht fehlen. Dabei wanderten so manche Plätzchen in meine Einkaufstasche "lecker"

Gemütlich ging es dann weiter vorbei an Leipzig und Halle bis nach Rosslau. Auch den Abbrenner fand ich nach kurzem Telefonat recht schnell.

Sah schon vielversprechend aus was aufgebaut war. Leider war das größte Kaliber nicht lieferbar gewesen und es gab daher eine Goldweide eine Nr. kleiner.

Zusätzlich sah man viele Cakes und Fächer.

Und dann war da noch ein Fahrzeug an dem Stahlseile zu einem Mast gespannt waren....

Ich dachte zunächst an die Schausteller Familie Traber die solche Motorad/Hochseilnummern aufführen.

Hier handelte es sich allerdings um die Geschwister Weisheit die diese waghalsige Darbietung präsentierten.

Besonders atemberaubend ist die Darbietung am Artistenmast

Zitat:

Mit 62 m ist dieser Mast zur Zeit der höchste Artistenmast der Gegenwart. Der Artist zeigt den Handstand, bei voller Ausschwankung der Stahlpeische (bis zu fünf Meter). Weiterhin die “lebende Fahne” bei dem er sein Publikum – nur an einem Fuß hängend – grüßt, den Freistand auf der Mastspitze und das Wahrzeichen der Geschwister Weisheit: Das Trompetensolo. Welteinmalig ist auch der Handstand auf der Mastspitze mit Übergang zur einarmigen Waage. Abschließend die “Todesfahrt”: an den Motorradseilen im freien Zahnüber den Platz rasend in 30 m Höhe.
Diese Show wurde einmal bei strahlendem Sonnen- und einmal im gleißendem Mondlicht vorgeführt.

Direkt dannach ging dann auch das Feuerwerk los. Eine wirklich schöne 15 minütige Show lies die Elbe und den Himmel in bunten Farben leuchten und der Mond wurde vor Neid noch bleicher.

[Verlinktes Video auf YouTube]
An dieser Stelle verlinkt ein Besucher der Website FEUERWERK.net ein Video auf YouTube. Das Video befindet sich nicht auf den Servern von FEUERWERK.net. Der Betreiber dieser Website hat keinen Einfluss auf die verlinkte Videoseite und macht sich die verlinkten Inhalte nicht zu eigen.


Ein Dank nochmal an Christian für die Einladung und das organisierte Hotelzimmer (Ist doch besser als mein Golf zum pennen )
__________________