Der Besuch auf der Toy Fair ist vorbei und ich will wie immer daon berichten.

Nachdem Marcel Freitagabend mit dem Zug zu mir kam und einer kurzen Nacht ging es für uns beide morgens um kurz nach 6 h los um in Vallendar Suko und seinen Nachbarn Michael abzuholen.

Michael hatte bisher keinen großen Bezug zur Pyrowelt er beschäftigt sich mit Modelleisenbahnen. Allerdings gefiel es ihm auf der Messe so gut das er jetzt wohl auch ein wenig von dem Pyrovirus infiziert ist.

Nachdem wir dann auch noch Heiko in Bad Rappenau abgeholt hatten konnte es weitergehen bis nach Nürnberg.

Dort fahre ich seit einigen Jahren nicht mehr von Oben in die Große Straße sondern von unten in Höhe der Kongresshalle. So kann man sich die 8 € Parkgebür sparen weil dort keiner kontrolliert und das Geld kassiert.

Wie immer fuhren wir mit dem Shuttle zum Eingang Mitte Ost wo wir uns dann Aufteilten.

Michael begab sich zu den Modellen und der Rest von uns direkt in Halle 8.

Zunächst schauten wir kurz bei Nico vorbei die nur ein paar wenige Neuheiten für den deutschen Markt präasentierten. dafür lud aber ein Plakat zu "Die Feuerschmiede" in Remscheid ein. Wohl eine Art Hoffest für jedermann Siehe Kallender Eintrag



An diversen Ständen chinesischer Händler vorbei kamen wir dann zu Lesli die ihren Stand im Industrial Style gestaltet hatten. Energy Drinks gab es wieder in Massen . Bei den Neuheiten gefiel mir der kleine Panzer sehr gut. (Ich stelle mir da schon wilde Gefechte vor....)



Als nächstes blieben wir am Stand von Pyro Art / Foxx feuerwerk hängen und begutachteten Videos und Cakes. Ganz interressant zu sehen das Design der Boxen. Gleicht ein wenig Weco was alllerdings eine Vorgabe vom Abnehmer war damit der Kunde im Laden besser vergleichen kann.



Nach einer kleinen Pause am Foxx Stand schauten wir uns im Vorbeigehen noch Comet/Keller und auch Pyrogiocci an. Letztere haben das System mit der Matrix in die man Wunderkerzen stecken kann jetzt auf Traumsterne oder ähnliches erweitert. ich denke ein recht einfaches System für den Endanwender für Schriftzüge.

Zu guter letzt waren wir dann noch bei Weco. Dort war es allerdings recht voll so das wir uns nur die neue Pyromould serie ansahen. Das Design finde ich wie so oft bei Weco sehr gelungen. eine Cocktailbar für durstige Messebesucher war enenfalls aufgebaut.





Jetzt hies es ein wenig die Zeit zu überbrücken bis wir gegen hal 4 wieder zu Foxx gingen um am allgemeinen Foren Treffen teilzunehmen. Vielen Dank für Speis und Drank und für die Sitzgelegenheit an Pyro Art/Foxx. Berliner Kindel schmeckt angenehm vorrallem mit Konfetti drin hahahah....



Bis 18 h hies es warten bis bei glücklicherweise halbwegs angenehmen Temperaturen und Trockenheit das feuerwerk losgehen konnte.

Leider haben die Saluts diesmal keine Alarmanlage ausgelöst

 

 

 

 


Nach eine Stopp bei Burger King in der Nähe von Ansbach und nachdem ich Heiko sowie Suko und Michael wieder gut abgesetzt hatte war ich dann endlich nach km um 1:00 h wieder in meinem Bett...