Nach einer kurzen Nacht mit so gut wie keinem Schlaf präsentiere ich euch nun meinen Bericht vom gestrigen öffentlichen Schießen beim diesjährigem Pyroforum in Witten.

Nachdem ich Lukas, Patrik und Niklas abgeholt hatte ging es nach Witten. Vor Ort muste ich erst einmal ein wenig Orientierung bekommen was wo war.

War aber schnell klar wo wir hinnmußten und wir schauten uns zunächt einmal die Abbrennplätze aus der Ferne an.

Wie so oft wirkte das ganze aufs erste etwas mau aber das tut es ja meistens. Wichtig ist ja nur das was in den Rohren steckt

Die Wartezeit bis es losgehen konnte wurde mit Händeschütteln und vielen guten Smaltalks überbrückt.

Nach der Anmoderation konnte es mit einer kleinen Intro Sequenz losgehen. (Was wurde denn da als Brennelement genutzt bei den Lichterbild ?)

 

 

 

Als erster des Abends präsentierte die Fa. Pyroart ihre Neuheiten im Kat 3 Markt. Sehr schöne Cakes wie ich finde

 

 

 

Als 2. im Bunde präsentierte die Fa. Blackboxxx verschiedene Cakes und Bullets

 

 

 

Eine etwas schwache Leistung (aber mit Fontäne) zeigte die Fa. Gao

 

 

 


Lonestar als nächster zeigte eine richtig gute Perfrmance und lies zum ersten Mal für Samstag den Himmel so richtig brennen. Wahnsinn was da rausgeballert wurde.

 

 

 

Im Anschluss schoss die Fa. Pyromondo ausgefallene und sehenswerte Effekte in den Himmel über Witten.

 

 

 

Dream Fireworks die als nächstes schossen präsentierten ein klassisches Einzelvorschießen.

 

 

 


Das was Pyro Union dannach in den Himmel beförderte kann man nur als sehr edel bezeichnen. Feinste Handarbeit aus Italien lies den Himmel erbeben und tauchte ihn in wunderbare Farben.

 

 

 


Den krönenden Abschluss bot dann Bavaria Fireworks mit ihrem gesteppten Can Can (Jack Offenbach). Zu Begin wurde mit Kometen I Love (Herz) BW in den Himmel geschrieben und im Finale waren es ich glaube 50 75er Bavaria special Salut auf Schlag zu höhren und fühlen Einfach nur gigantisch