Ja was war das wieder ein Wochenende bissher welches da am Freitag nach der Arbeit begann.

Pfingstmarkt in Frankenberg/Eder stand auf em Programm und so hies es die ersten 180 km unter die Reifen nehmen.

Bis hinter Marburg war alles OK nur dann meinte Maps mich irgendwie über kleine kurvige Seitenstraßen nach Frankenberg zu schicken

Vor Ort angekommen suchte ich mir diesesmal den direkten Weg an den Abbrenner und sparte mir damit die Parkgebühr. Die Kollegen von ZünUp waren noch dabei Teile der Show zu verkabeln.

Glücklicherweise war die Wartezeit bis zum FWK dann nicht mehr all zu lang. Ich begab mich auf meinen Filmplatz und dem Erst - Einsatz meines neuen Statives stand nichts mehr im Wege.

Habe mich da wohl ein wenig verkauft. Ist zwar auch ein Manfrotto aber ein wenig zu leicht für meinen Geschmack. Naja habe ja noch ein 055er hier welches schwerer ist. Da wird einfach der Kopf umgebaut. Ist ja alles kompatibel.

Das Feuerwerk selbst war wie im letzten Jahr auch wieder musikbegleitend. Zunächst kein wildes Geballer steigerte es sich langsam und bot durch sehr schöne Effekte tolle Bilder über dem Frankenberger Pfingstmarkt
 

 


Zurück wollte ich nicht wieder diese Schängelei über die Landstraße fahren und entschied mich über Dillenbug zu fahren.

Bis dahin war auch alles gut nur irgendwie war irgendwo was gesperrt und ich bin anstatt in Montabaur in Wetzlar gelandet.

Von da waren es dan nochmal 100 km bis nach Hause. Hier hies es dann sofort ins Bett denn schon um 6 h sollte der Wecker klingeln für die Fahrt nach Berlin