Nachdem ich den Nachmittag des Sonntags bei Schweißluft in der der Neuwieder Deichwelle verbrachte hatte fuhr ich von dort nach Bad Hönningen zum Abbrenner des abendlichen Feuerwerks.

Nach längerer Zeit traf ich dort die Kollegen der Fa. Kramer wieder die gerade noch letzte Arbeiten durchführten.

Da es aber noch gut 2 Stunden bis zum FWK war setzte ich mich auf eine Bank am Rheinufer und schaute, Enten, Schiffen und den Wolken zu. Später gab es dann noch einen feinen Sonnenuntergang zu sehen



22.15 h startete die Show und ich hatte Probleme mit der Belichtung. Erst war es zu hell dann zu dunkel. Aber ich denke man kann sich das Video doch gut angucken. Materialmäßig wurde jedenfalls nicht gespart und ordenlich was in die Luft befördert:

 

04