Eigentlich wollte ich gestern nach Düsseldorf zum Japantag fahren aber Keksi überzeugte mich davon doch in die Herrenhäuser Gärten zu fahren.

Schon vor dem Einlass kam allgemeiner Unmut bei den Wartenden auf da sie von den neuen AGB des Veranstalters nichts wußten und auch n icht darüber informiert worden sind (vorallem die Besitzer der Dauerkarte haben diese ja noh unter den alten AGB gekauft)

Wie sieht so etwas den rechtlich aus? AGB werden ohne Info an den Käufer geändert....

Jedenfalls wurden diverse Sackkaren und Rollis am Eingang gelagert und nach dem FWK wieder ausgehändigt.

Langjährige Besucher werden nun wohl dem Wettbewerb fernbleiben wie man vernommen hat wenn es sogar verboten ist bestimmte Stuhltypen mit zu nehmen und dabei geht es nicht um die Liegestühle.

Ich für meinen Teil habe mir dann auch 4 Std. lang die Beine in den Bauch gestanden und aufs Feuerwerk gewartet.

Aber die Steherei und die schmerzenden Füße haben sich gelohnt. Eine wirklich sehr feine Show hat Flash Barrandov bei perfektem FWK Wetter in den hannoveranischen Himmel gezaubert.

Begonnen beim Pflichtstück welches u.A. liebevoll mit einigen Tannen und einem Hexenhäuschen passend zu Hänsel und Gretel inszeniert wurde.

Die anderen Musikstücke waren mir unbekannt wurden aber dennoch sehr schön in Szene gesetzt. Hier fiel besonders der Regenbogen auf und auch die Bomben waren von feinster Qualität.