Gestern war der 1. Mai und da gehört es bei mir seit eingen Jahren zur Tradition das Feuerwerk in Genk zu filmen.

Diese bekanntliche Materialschlacht konnte auch in diesem Jahr vollends überzeugen. nicht mit Schönheit oder Choreographie sondern mit Masse. Einfach über 18 min voll auf die Fresse .

Die Cakes machten unheimlichen Rabatz und in der oberen Etage dazu die Shels. Das ganze wurde per Handzündung geschossen.

Die Musik lief wie jedesmal als Hintergrundgedudel und hätte auch weggelassen werden können.

Schauts euch an es lohnt sich