So nachdem ich die Nacht noch alle Videos und Bilder fertig gemacht und hochgeladen habe berichte ich wie üblich vom gestrigen Wettbewerb in Feucht.

Zunächst hohlte ich Christian in Karben ab und es ging recht gemütlich bis Feucht. Ein kleiner Stau auf der A 73 kurz vom Ziel störte uns da nicht viel.

Vor Ort angekommen mußte ich erst einmal die neue Locaton auf mich wirken lassen und ich hatte den Eindruck ui die Feuerwerke sind aber doch arg weit weg.



Zwei nette und lustige ältere Herren fragten mich auf dem Weg zu den Abbrennern wer ich den sei und ob ich nicht ein Foto von ihnen machen wolle.

Diesem Wunsch bin ich natürlich gerne nachgekommen.

Endlich an den Abbrennern angekommen konnte man wieder sehen welche Ideen und innovative Techniken sich die 4 Teams ausgedacht hatten um am Abend das Publikum und die Jury zu überzeugen.

Unsere Neueinsteiger in diesem Jahr das Team Franken setzte nicht so groß auf riesige Bauten usw. Hier lief alles noch relativ bodennah ab.



Weiter ging es auf dem Abbrenner der Porta Pyros die eine riesige doppelläufige Sonne errichtet hatten, sehr interesant auch die Überstülper für die Strobes sowie der 72 Schuss Klabauterfächer (etwa 5 Stunden Fummelei) der leider am Ende aufgrund von Zeitmangel doch nicht zum Einsatz kam.



Die Fire Devils waren die nächsten deren Abbrennplatz ich unmsicher machte Bei ihnen kamen vorallem viele kleine Artikel auf den Frontpositionen zum Einsatz und sie sorgten durch Prallbretter für eine hohe Sicherheit.



Im Frontbereich hatten aber auch die Tears of Fire so einiges aufgebaut.



Auch die Jury machte sich gemeinsam auf den Weg über die Abbrenner.



Ich begab mich dann wieder zu den Porta Pyros und verbrachte eine Weile auf ihrem Abbrenner bevor ich die Seiten wechselte und mich schon einmal in Filmposition brachte.

Natürlich war es noch zu früh und es dauerte noch eine ganze Weile bis es losgehen konnte aber langweilig wurde es nicht. Schließlich waren genug Kollegen vor Ort.

Auch die Bratwurst vom Grill schmeckte sehr lecker.

Leider empfand ich den späteren Moderator immer noch als schlecht und er laberte Teilweise echt nur Müll. Aber wir sind ja wegen den Feuerwerken dagewesen.

So konnte es dann mit den Tears of Fire losgehen. Team Franken wa noch nicht fertig gewesen die eigentlich hätten beginnen sollen.

 

 

Für mich der Hit des Abends war das nun folgende Feuerwerk des Neueinsteigers Team Franken. Sehr gut waren hier die Stepper gesetzt Die Musikwahl mit What about us sowie Ich Roque gefiel mir sehr gut Auch wenn ein paar minimale Fehler zu sehen waren. Jedenfalls kein letzter Platz in meinen Augen.

 

Kommen wir zu den Porta Pyros bei denen mir besonders die große Sonne aufgefallen ist. Sie wirkte ein klein wenig wie eine maltesische Irride. Auch eine schöne Idee die Strobes mit farbigen Plastikrohren zu überziehen.

 

 

 

Zu gutter letzt noch der Vorjahressieger die Fire Devils

 

 

 

So die Shows waren vorbei und die Jury tagte und zählte Punkte zusammen.

Dann war es endlich soweit. Die Sieger standen fest auch wenn ich nicht der gleichen Meinung der Jury war. Bei mir hätten die Franken gewonnen.

4. Platz Team Franken

3. Platz die Tears of Fire

2. Platz Porta Pyros

1. Platz Fire Devils