Nachdem ich gestern Morgen dann um 10 h bei der Pflege fertig war ging es für mich auf 600 km Tour bis nach Grömitz zu Ostsee in Flammen.

Unterwegs war bei Hamburg dann noch ein wunderbarer 20 km Stau durch den ich mich kämpfen musste....

So gegen 18 h war ich dann endlich angekommen und hatte das Glück unmittelbar an der Strandpromenade einen Parkplatz zu finden.

Ich postierte mich dann vor allen anderen Zuschauern an der Ostsee und es hies wieder einmal warten.

Ich war recht gespannt auf das Feuerwerk da ich ja noch kein Fwk. der Fa. Krause gesehen hatte.

Pünklich um 22.45 h begann dann die Show die in diesem Jahr zum ersten mal ganz ohne Licht und Laser auskam. Alles wurde rein pyrotechnisch umgesetzt.

Durchweg ehr ruhige Musik wurde durch sehr sehr viel Gold in Szene gesetzt. Dazu diverse Wassereffekte (nur Cakes) mir wären Wabos lieber gewesen. Kronen kamen zu Einsatz und als Besonderheit sah ich den Schmetterling mit Ring (BowTie). Die 3 Simultanzylindersaluts am Ende drückten ganz ordentlich. Die massenhaft eingesetzten weißen Tremidas gab es wohl zum Sonderpreis...

(Ich habe mich zurückgehalten und bei Abba nicht mitgesungen )

Durchweg ganz nette Show will ich meinen aber trotzdem habe ich das Gefühl das da etwas am Budget eingespart wurde.

Nach dem FWK hatte ich das Glück diesesmal wirklich schnell aus Grömitz auf die Autobahn zu kommen nicht ohne vorher noch 2 nette Mädels in ein Nachbardorf gefahren zu haben

Ich kam ganz gut vorann aber leider nur bis kurz vor Bremen. Dort gabs eine Vollsperrung der A1 wegen eines recht heftigen Unfalls mit 3 Fahrzeugen wie ich später im Vorbeifahren sah. Ein richtig zerstörtes Fahrzeug, ein Heckschaden und ein abgefahrener Spiegel war das Ergebniss dieses Crashs.

Nach 2 Schlafpausen war ich dann auch so gegen 10 h wieder zu Hause.