1400 km Autobahn liegen hinter mir und ich kann auch endlich aus Berlin berichten.

Samstag Morgen ging es für mich schon um 6.45 h los.

In Köln war ich dann ziemlich pünktlich um 8 h bei Lukas und es ging weiter bis nach Bergkamen. Hier sammelte ich den 2. Lukas und Timo auf und es konnte weiter bis nach Berlin gehen.

Über die A 2 ging es dann bis kurz vor Berlin. Natülich nicht ohne Pausen und ein Blick auf die Seenlandschaft der Elbe in der Nähe von Magdeburg.




So um 17 h waren wir dann am Happy Bed am Halleschen Ufer angekommen und nach dem Check in bezogen wir unser Zimmer.

Nach ein wenig chillen und ausruhen machten wir uns so langsam auf den Weg Richtung Abbrenner. Nicht um ohne vorher unseren Hunger sowie unsere Neugier nach der "Echten Berliner Currywurst" zu stillen.

Unweit vom Hotel befindet sich das Curry 36 eines der angesagtesten Imbisse überhaupt.

Ganze 3 € nur mußte man hier für eine ordentliche Portion Curry Wurst Pommes Mayo bezahlen. Ein Preisbrecher und geschmacklich vieeel beser als was man sonst so kennt



Weiter ging es dann zum Abbrennplatz auf dem noch kräftig gewerkelt wurde als wir ankamen. Es hies warten denn wir waren relativ früh vor Ort konntn uns daher aber die besten Plätze zum Filmen suchen.

Im Laufe des Abends trafen dann immer mehr Zuschauer und Bekannte ein und es wurde ein gemütlicher Sommerabend.

Relativ pünktlich startete dann das Vorschießen welches zu Beginn aber irgendwie nicht so recht wollt. da war so einiges durcheinander geraten.

Zwischenzeitlich wurde sogar unterbrochen da neben uns ein Mann einfach umgefallen war und von den Sanis behandelt wurde.



 

 

 

 


Das folgende Finale wurde von 2 Gästen mit der weitesten Anreise (Stuttgart, Australien) entzündet.

Man was hat das wieder gescheppert und gerumpelt. Ein gigantisches Farbenspiel am Nachthimmel. Schön die Idee mit den Schnurraketen und nach dem Goldfinale dachte ich es ist Schluß aber Nein es wurde nochmal nachgelegt.

 

 

 

 

Lukas 1 brachten wir nach dem Feuerwrk dann zu seinem Kumpel in Berlin bei dem er übernachtete und ichmachte mit Lukas 2 und Timo noch eine kleine Rundfahrt zu den wichtigsten Plätzen des nächtlichen Berlins.