rsprünglich wollte ich am Samstag nach Rheinbach fahren um mir das Hochzeitsfeuerwerk von Hobbyknall anzusehen.

Mich rief aber als ich noch in Remscheid war am Freitag Michael an und meinte das sie Samstags ein Feuerwerk in Unkel am Rhein schießen würden.

Da das erstens näher war und 2. auch Kat. 4 geschossen werden sollte entschied ich mich dann dafür.

Den Lagerplatz der Unkler Hunnhorde in Rheinnähe war schnell gefunden. Nur der Abbrennplatz blieb zunächst unauffindbar

Nach ein wenig Suchen konnte ich ihn endlich in der Nähe des Lagerplatzes auf einem Privatgelände entdecken. Nach Begrüßung der Kollegen, die noch mit Aufbauarbeiten beschäftigt waren, begab ich mich wieder in mein Auto und schaute mir das Treiben im Lager und auf der Bühne an.

u.A. heizte die Band Schäng dem Publikum richtig ein und später gab es dann noch einen Feuertanz im orientalischem Stil
 

 

 

Im Anschluss folgte das wirklich sehr feine FWK von Michael Kramer und seinen Mannen. Klasse statt Masse hies es nachdem die Kat. 2 Cakes ausgeschossen hatten. Ausgewählte Effekte kamen zum Einsatz und wurden von 2 derben Salutbomben gekrönt die man wohl noch bis nach Nickenich gehöhrt hat (Aussage von Steinchen)

 

Später gab es dann noch im Lager ein kleines Präsent für


DEN FEUERWERKER DES ABENDS

denn er hatte zufälliger Weise gestern Abend Geburtstag