Nach dem Frühstück im Happy Bed machte ich mich dann auf die längste Strecke meiner Tour. Gute 600 km bis nach Ingelheim am Rhein.

Mit mehreren Pausen und gemütlicher Fahrweise kam ich gegen 17 h in Ingelheim an. Natürlich war mein oberstes Ziel den Abbrenner zu finden was sich aber gar nicht so leicht bewerkstelligen lies.

Logischerweise war die Stadt zum Teil abgesperrt und ich mußte über Feldwege und Weinberge fahren bis ich irgendwann en Abbrenner entdeckte und die Fa. Beisel beim Aufbau sah.

Ich stellte mein Auto ab und verbrachte eine geraume Zeit mit Lesen und Cobra 11 gucken.

Die Kollegen von Beisel kamen dann auch irgendwann mal vorbei mit dem Auto und gaben mir noch den Tipp eher von hinten (oberhalb) zu ´filmen. Leider ging der Rauch zwar in diese Richtung war aber nicht so störend.

Pünktlich um 22.30 h ging es dann los.

Ich muss sagen es hat mir gut gefallen. Immer so einiges am Himmel und auch die Kaliber stimmten (Bis 210mm)

Das Finale bestand aus wirklich vielen Goldcrosetten. Einfach nur geil

 


 


so ging es dann auf die letzten guten 100 km bis nach Andernach