Endlich war es soweit das erste richtige Feuerwerk von Steffes Ollig in diesem Jahr für mich.

So machte ich mich gemütlich auf nach Ernst. Durch das schöne Moseltal vorbei an Cochem war es bei dem Wetter eine sehr schöne Fahrt.

Vor Ort war doch schon mächtig was los. Hätte ich nicht gedacht für einen so kleinen Ort.

Glücklicherweise war eine Bank an der Mosel frei und die 2 Stunden Wartezeit dauerten nicht all zu lang.

Pünktlich um 22 h startete dann das Feuerwerk. Von der Musik war nicht viel zu hören da die Bomben einfach lauter waren

Ich empfand das ganze als sehr ansprechend , zwar nicht syncron aber das störte mich nicht.