Nachdem ich die Nacht dann im Auto verbracht hatte, den Morgen bei Marcel im Garten und ihn dann zu seiner Oma gebracht hatte gönnte ich mir erst mal einen Besuch beim Griechen in Selm.

Da Lukas auch mit wollte nach Kalkriese holte ich ihn ab und die Fahrt zum Gelände der Varusschlacht konnte beginnen.

Bei wunderberem sonnigen Wetter erreichten wir Kalkriese und hatten auch keine Probleme mit dem Parkplatz.

Nach dem obligatorischen Eintritt haben wir uns gleich auf meine Stamm Bank gesetzt und warteten der Dinge die da so kommen würden.

Nightflyer und auch Milo gesellten sich noch zu uns und es wurde nicht langweilig.

Dies lag aber auch daran, das im Park immer etwas geboten wurde.

Sei es das Osterfeuer, die Feuerjonglage auf der Bühne oder auch die Moor Menschen die durch das Gelände zogen



Ein Blick auf den Abbrenner durfte nicht fehlen. Dieser fiel aber etwas erschreckt aus da man kam etwas an aufgebautem Material sah.



Wie meistens wurden wir aber am Abend eines besseren belehrt den Flash Art schoss für 20 min eine wunderbare Show in de Himmel.

Eher ruhig gehalten und nicht übertrieben pompös, Dafür aber immer sehr passend und mit vielen Singleshots, Feuertöpfen, Rows, Kometen usw.

Dazu wunderschöne Bomben wie z.B. Shell of Shell Wasserfall die mit sehr gut gefiel.

Ein Vulkanausbruch wurde auch simmuliert was von unserer recht weit entfernten Position eher schlecht zu sehen war.

#