Nach der kalten Nacht ging es morgens dann zu Marcels Mutter zum Frühstücken. gegen 11 h sind wir wieder aufgebrochen und haben Lukas abgeholt. Da ein Teil der A2 gesperrt war vertraute ich wieder auf mein Navi das mich schon wieder eine sehr seltsame Route fahren lies

Auch am Dreieck Bielefeld fuhr ich leider 2 mal im Kreis bis ich endlich wieder auf der A2 war da die A33 gesperrt war

Vor Ort angekommen waren die Kollegen gerade dabei erste Aufbaumaßnahmen durchzuführen.

Später kamen dann die Bomben in die Rohre bis 100 mm.

Es war ein recht gemütlicher Abend im Oval das alten Radrennbahn.

Um 21h wurde dann geschossen.


 

 

Nach der Nacht im Auto die mit einem nicht so guten Morgen begann (ätzende Kopfschmerzen und Übelkeitsgefühl) machte ich mich erst mal auf um zum MCD in Lünen zu fahren. Nachdem ich etwas gegessen hatte und noch ein wenig gechillt hatte ging es wieder

Ich schaute extra nochmal online nach auf der Seite der Stadt Eisenach. Dort stand das das FWK am 25. geschossen wird.

So bin ich also dort hin gefahren und mußte dann vor Ort erfahren das das FWK schon am 24. war Tja 400 km sinnlos gefahren......