Was für ein Wochenende am letzten Freitag begann konnte ich vorher noch gar nicht erahnen.

Nach dem ich mich ohne Motorleistung durch den Stoßstangentango am Heumarer Dreieck und vor dem Kamener Kreuz gekämpft hatte holte ich Lukas und Basti ab. Zusammen sind wir dann die kurze Strecke bis zum Abbrenner gefahren..

Dort warteten wir auf die Kollegen die aber nicht kamen. So vertrieben wir uns die Zeit mit Kat 1

Irgendwann trafen dann auch die Kollegen ein die ewig im Stau gestanden hatten.

Sofort bauten diese die Rohre auf und verluden die Einzelbomben und Bombenketten. Von 63 -100 mm war alles vertreten. Zum Einsatz kamen Nico, Bothmer und Broekhof Ware.

Das ganze wurde auf Handzündung ausgelegt.

Kurz bevor es losging suchte ich mir meinen Filmplatz der hier immer sehr nah am Abbrenner liegt. Daher kommen selbst die 63er richtig gut rüber

 

 

 

 

Nach dem Feuerwerk packte ich dann auch noch Malte (Nicht Fluse) in mein Auto und gemeinsam ging es nach Andernach in meine Wohnung. Meine 3 Mitreisenden machten es sichim Wohnzimmer bequem und ich verzog mich in mein Bett