Seit einigen Jahren war ich nicht mehr in Cochem gewesen zum Weinfest. Daher mußte ich mir es mal wieder geben

Vor Ort war es gar nicht so voll wie ich gedacht hatte und eine Bank war auch noch frei für mich.

Mit der Dauer wurde das Warten etwas langweilig und ich begab mich dann direkt ans Moselufer wo ich noch ein paar Bekannte traf.

Als gegen 21 h dann endlich der Ponton mit dem Feuerwerk angeschippert kam und sich postierte mußte ich auch ein wenig umziehen damit ich ihn mittig auf dem Video hatte.

Was dann ab 22 h losbrach kann man nur als gigantisch (Typisch Steffes Ollig) bezeichnen.

Von dem Ponton wurden zwar "nur" Cakes geschossen aber das fetzte natürlich auf diese Entfernung ohne Ende. Dazu die Enge des Moseltals.

Die Bomben kamen dann wie üblich im Wechsel mit dem Ponton von der Cochemer Reichsburg.

Neu war das ein kleiner Teil der Bomben syncron von 2 Stellen geschossen wurde. Einmal von der Burg und irgendwo hinter mir aus einem Weinberg. Leider versagte der Teil auf der Brücke. Dort war sonst immer ein Wasserfall.

Das Finale war ohrenbetäubend laut und brutal. 3 Crackling Cakes 3 W Shapes und noch 3 mal die 1048 malten ein eiziges Salutgetrommel an den Himmel. Meine Cam hat das Tonmäßig nicht mehr geschafft