Nach den Kölner Lichtern gönnte ich mir einen Tag Pause so das ich am Montag wieder halbwegs fit war für die Tour zum Schloßfest in Hoechst.

Bin dieses Mal direkt zum Abbrenner gefahren weil ich dachte die kleine Fähre würde auch nach dem FWK noch fahren. Doch leider fuhr sie nur bis 22 h.

Auf dem Abbrenner begrüßte ich dann die Kollegen und sah mir die Aufbauten an. Später kam auch noch Stryder dazu und ea war wieder eine nette Zeit am Abbrenner.

Gegen halb 10 bin ich dann mit dem Auto wieder auf die andere Seite gefahren und habe mit viel Glück noch einen Parkplatz bekommen.

Auf meinem Stammplatz schnell die Stative aufgestellt und noch eine halbe Stunde warten bis es losging.

War wieder mal eine nette Show zu dem Thema Frankreich. Zypischerweise wurde viel mit weis,blau,rot gearbeitet. Geschossen wurde bis 210mm.



Nach dem FWK sind Stryder und ich dann wieder zum Abbrenner und haben dort noch bis fast halb 2 mit den Kollegen geredet und viel Spass gehabt.

Nachdem ich dann Christan auch in Karben abgesetzt hate machte ich mich auf den Heimweg. Diesmal eine ganz andere Strecke als sonst. Ich hatte mein Navi auf kürzeste Strecke eingestellt da gings queer über alle Landstraßen...