Für Freitag stand dann das Feuerwerk am Tanzbrunnen in Köln auf dem Plan.

Wie vorher ausgemacht holte ich Marcel am Deutzer Bahnhof ab und wir führen die paar hundert Meter bis zum Parkplatz am Tanzbrunnen.

Nachdem ich auch die 5 € Parkplatzgebühr bezahlt hatte ging es zu Fuß weiter.

Vor dem Eingang bot uns eine nette Mitbesucherin 2 ihrer überzähligen Eintrittskarten zum Preis von je 12,50 € pro Stück an. Immerhinn 50 Cent weniger als an der Abendkasse

Vor dem Eingang hies es dann noch ein wenig warten, bis wir eingelassen wurden.

Auch hier gab es Taschenkontrollen denn das Mitbringen von Speisen und Getränken war untersagt.

Unser erstes Ziel war natürlich der Abbrenner von dem wir aber nur die vorderste Front mit den vielen Singleshots sahen (3 Positionen)



Später ließen wir uns auf dem Brunnen nieder und lauschten dem Konzert bzw. der Casting Show von Linus Talent Probe.

Das ganze lief nach dem üblichen Procedere von DSDS ab. 10 verschieden Amateure gaben einen Song zum Besten. Teilweise grauenhaft teilweise recht gut. Die besten 3 kamen in den Recall und aus diesen 3 wurde dann der Gewinner ermittelt.



Bis 22 h dauerte die Bühnenshow. Dann konnte Weco loslegen. Und wie sie loslegten !

Sehr füllige Bilder am Himmel und auch wunderbare Feuertopf Sequenzen am Boden. Leider alles sehr asyncron teilweise mehrere Sekunden.

Ob es daran liegt das Weco jetzt Galaxis schiest?

Dennoch war es eine tolle Show die mich bei so manchem Kölschem Hit wieder zum Mitsingen verleitete....



 

 

 

Nachdem wir dann auch wieder am Auto waren hies es für uns ab nach Andernach in meine Wohnung denn für die nächsten Tage war Marcel mein Gast und wir konnten noch weitere 4 Feuerwerke gemeinsam erleben.