Nachdem Lukas und ich dann so gegen 7 h aufgewacht sind konnten wir einen wunderbaren Tag begrüßen. Die Sonne kam grade über den Horizont und bildete ein wunderbares Bild

So gegen 8 sind wir beide mal rüber nach Lünen gefahren und wollten bei McD Frühstücken mußten aber noch eine Stunde warten bis zur Öffnung.

Mittlerweile war dann auch Marcel wach und vermisste uns schon. So sind wir dann zusammen wie so oft zu seiner Oma gefahren die uns Mittags wirklich festlich passend zum Osterfest versorgte.

Später am Nachmittag haben wir dann Eric wieder abgeholt und sind nach Dolberg. Glücklicherweise so früh das man noch sehr nach am Geschehen parken konnte. Andernfalls hätten wir einen langen Fußmarsch auf uns nehmen müssen.

Gegen 20 h wurde dann das wirklich große Osterfeuer entfacht und verbreitete Wärme und eine gemütliche Stimmung.



Nachdem es dann dunkel geworden war folgten dann die Feuerräder die den Hang hinunter gerollt wurden. Ich fand sie ein wenig klein und unspätakulär aber auf den Fotos siehts ganz ok aus



Dannach konnte dann endlich das Feuerwerk starten welches etwas lahm geschossen wurde. Bombe für Bombe. Aber man kennt sowas ja der Veranstalter will 20 min für fast null Kohle da muss man leider so arbeiten.

Dennoch waren einige wirklich tolle Effekte mit dabei. Zu erwähnen seien hier die Kreischkronen und auch die Serpentines mit Roten Blinkern. Persönlich gefällt mir auch immer die Half und Half Blau Rot Bombe. Die FC Bayern Bombe wie ich sie gerne nenne