Tja ich fang schon am Fretiag Abend mit meinem Bericht an da kam Fluse zu mir um nicht am frühen Morgen losfahren zu müssen um rechtzeitig bei mir zu sein.

Den Abend verbrachten wir dann vor der Glotze und schauten uns eine N24 Doku über
die Schlacht bei Mesines (größte Explosion von Sprengstoff aller Zeiten) an

Da der Wecker ja um 5 h wieder klingeln sollte sind wir schon um 10 h pennen gegangen.

Am Morgen habe ich dann schnell nen paar Brötchen aufgebacken (leider zu lange ) man konnte sie aber noch essen.

Schnell fertig gemacht und auf nach Koblenz um Suko auch noch mit zu nehmen.

Da auf der A3 wenig los war ging es recht zügig zur Messe in Nürnberg.

Nachdem wir dann alle drin waren trennten sich zunächst unsere Wege und ich machte mich alleine on Tour. Später traf man sich dann in Halle 9 wieder. Allerdings konnte ich da schon fast ned mehr laufen und wäre lieber so durch die Hallen gerollt

Interessant waren auf jedenfall die Neiheiten bei den Nico und Weco. Aber auch Lesli hatte wohl an mich gedacht bei diesem Cake



Ein wahres Monster auch die San Francisco von NLE (Golden Eye, Spectacular, Out off Limits)mit 1,3 kg NEM



Leider nicht für den deutschen Markt trotzdem fand ich die beiden Cakes hier einfach LOL



Gegen 16 h trafen wir uns dann alle beim Lesli Stand und wurden wirklich sehr herzlich wilkommen geheißen und mit Getränken und Wiener Würstchen versorgt.

Man konnte sehr nette Gespräche fühen und alte und neue Forianer treffen.

Sehr nett fand ich auch das Geschenk das jeder von Lesli bekam. Ein Lichterkette in Form von Celebration Crackern sogar mit Ton....

Dann war es auch schon fast 18 h und es hies auf die Ladehöfe. Kurz nach 18 h startete dann ein wirklich wieder sehr sehenswertes und vorallem ziemlich lautes Feuerwerk der Fa. Weco. Wunderbare Effekte waren wieder mit dabei. Eine sehr zügige Schussfolge sorgte stets für Action am Himmel.
 

 

Nachdem wir uns dann noch am Lesli Stand von den Kollegen verabschiedet hatten ging es zum Shuttlebus der uns leider nur bis zum Parkhaus und nicht zu Busstop 1 fuhr angeblich zuviel Betrieb auf der Straße. So konnten wir noch nen Kilometer bis zum Auto latschen