Gestern hies es für mich und Manu der kleinen Schwester der Gibber Kerb, dem Herbstmarkt, einen Besuch abstatten.

Unsere Vorahnung das dort wenig los sein würde wurde noch übertroffen denn als wir gegen 18 h dort waren war auf dem Gelände absolut nichts los. Die Fahrgeschäfte waren teilweise schon halb abgebaut und fuhren ohne Dekos ihre einsamen Runden.

Uns zog es aber logischerweise zum Abbrenner wo wir erst mal einen kleinen Shock bekamen. Keine Bomben nur Cakes, Römer, Vulkane, Wasserfall.

Oh wei dachten wir schon was soll das geben..... Und es hies noch so langen bis 21 h warten....

Sind dann wieder zurück auf den Platz und konnten zusehen wie der Breaker abgebaut wurde und auch das Geister Laufgeschäft folgte wenig später.

Gegen 21 h war dann wirklich kein Mensch mehr auf dem Platz bis auf etwa 50 ältere Herrschaften die sich an der Glühweinbude von innen wärmten.

Als es dann aber losging war ich doch überascht das das ganze sogar mit Musik geschossen wurde und an die 15 min gedauert hat. Teilweis zwar etwas gestreckt aber dennoch ein sehr nettes kleines FWK der Fa. Sauer.

zu höhren war u.A.

Conquest of Paradise
Voices
Amazing Grace