Grad aus Mannheim zurück hieß es nach ein paar Stunden Schlaf auf zu Andreas um ihn abzuholen.

Von ihm aus ging es dann weiter über die a 40/43 bis Münster und von dort aus die letzten 60 km Landstraße bis nach Remsede.

Die ganze Umgebung ist dort wirklich sehr ländlich ohne große Städte dafür um so mehr Felder und Wiesen.

Den Abbrenner haben wir auch sofort gefunden, da Toschi mich vorher gut eingewiesen hatte

Dort angekommen hieß es erst mal alle anwesenden zu begrüßen und schon mal erste Blicke auf die Rohre zu werfen.

Hier die 3 200er und die 175er



Natürlich gab es auch sonst noch jede Menge anderer Bomben



Cakes und Kleinkram



Da wir ja recht unbeständiges Wetter hatten wurden die Bombenkästen im trockenen verladen,verkabelt und eingepackt und mußten dann auf den Platz getragen werden





Für einen Lacher sorgte ich dann noch weil ich mit so einer Brauereibank in Minausführung nach hinten umfiel weil diese sich im weichen Boden nach hinten geneigt hatte.

Andreas und ich sind dann kurz nach 19 h weggefahren um zu unserem Filmplatz zu gelangen der gute 280 m entfernt lag.

um 20 h sollte das FWK beginnen aber ich muss im Nachhinnein sagen,glücklicherweise tat es das nicht.,denn es setzte ein netter Platzregen ein der beim Filmen echt ätzend gewesen wäre. So startete das FWK dann um 20.30 h im halbwegs trockenen. Bitte verzeit mir wie so oft bei dem Wetter derzeit die Tropfen auf der Linse...

Als "Anfangssalut" gab es eine nette 200er Red to Blue with Green Pistil Bombe.Es folgten weitere wirklich sehr schöne teilweise sehr ausgefallene Bomben wie z.B eine Crosettbombe mit Heulaufstieg aber auch die Heuler Cakes dazu waren ja mal geil. Noch nie so eine Art von Ton gehört.



Auch die 3 Schlussschläge rockten so richtig. 75 dann 100 und zum Schluss ne 125 ABA Blitzbombe