Schon wieder bin ich eine Woche älter und mein Archiv um 4 Feuerwerke reicher...

Trotz der etwas schlechten Wettervorhersage für Freitag lies ich mich nicht entmutigen und nahm die 300 km bis nach Ostfildern auf mich um im Nachhinnein gesehen ein fantastisches Wochenende zu erleben.

Leider war ich am Freitag erst gegen 17 h vor Ort so das die Straße am Eingang schon gesperrt war und ich mir einen anderen Platz suchen mußte was aber kein Problem war. Im angrenzendem Wohngebiet gab es genug Plätze.

Von dort war es dann auch nicht weit bis zum Eingang wo ich mir meine Dauerkarte kaufte und schon die üblichen Verdächtigen entdeckte. Kurz nach 18 h durften wir dann rein und belegten sofort unsere Stammplätze auf dem Hügel.

Vor uns auf der Wiese positionierte sich ein Grüpchen von Feuerjongleuren die am Abend ihr Können darboten. Das Wetter war glücklicherweis recht gut und auch der Wind stand günstig. Balonstarts gag es heute keine und nach der obligatorischen
1/2 m Bratwurst war es auch nicht mehr all zu lang hin bis zum Start des Feuerwerks aus Irland.

Nachdem Herr Baltinger (Marktkauf) und Herr Kurz (jetzt Dinkelacker) ihren üblichen Senf dazugaben startete die Pre Show von Flamandra die in diesem Jahr mal wirklich sehr sehenswert war. Es wurde mehr auf Akrobatik gesetzt als auf Feuer was mir sehr gefiel.

Nachdem dann noch die Hymne gespielt und der Countdown gezählt war konnte es losgehen mit dem Feuerwerk von Nationwide Fireworks.

Schon sehr schön für meinen Geschmack vorallem die Musik gefiel mir.Ich hatte vorher schon darauf getippt, das Victory aus Lord of the Dance als Finale benutzt würde und dem war auch so. Einfach nur geil dieses Stück :::









 

 

 

 

 

 

Da ich ja nach dem Feuerwerk Zeit hatte blieb ich noch ein wenig im Park und nachdem die Massen abgeflossen waren begab auch ich mich zum Hotel Auto in dem ich diesesmal wirklich gut geschafen habe (Übung mach den Meister )

Wie üblich ging es dann am Samstag Morgen ab 6.30 h ins Leuze wo ich bis Mittag blieb.

Dannach unternahm ich einen kurzen Abstecher nach Waldenbuch um mir den Werksverkauf und das Schokomuseum der Fa. Ritter Sport anzusehen. Natürlich nicht ohne auch ein wenig Schokolade zu kaufen

Es ging dann wieder zum Scharenhauser Park um dort auf den Einlass zu warten. Nachdem ich dann noch die Bundesliga Konferenz im Radio gehört hatte ging es zum Eingang und wie am Freitag kurz nach 18 h aufs Gelände. Dort stellten wir eine Treistheit fest die seinesgleichen sucht.

Große Teiledes Hügels waren schon mit Planen ausgelegt die von Mitarbeitern dort einfach platziert worden waren. Auch Stühle fand man. War uns aber egal wir machten uns schon Platz indem wir einfach was wegstellten. Platz reservieren ist ja OK aber nicht von Mitarbeitern die eh den ganzen Tag auf dem Gelände sind.

heute gab es den Massen Balon Start und auch am Abend das Glühen



Wieder ging die Warterei los und die Jonglage Truppe bot ein wenig Kurzweil



Kurz vor 22.30 h wieder das übliche von den Sponsoren dann Flamandra und die Show von Starburst Pyrotechnics aus Südafrika.

Sehr akzentuiert zum Takt geschossen, sehr viele Großkaliber, eigenwillige Musik die aber sehr toll klang. Schon da war es für mich schwierig auszumachen wer den besser seii....







 

 

 

 


Auch heute konnte ich mir Zeit lassen den es war wirklich so voll wie selten. Auch diese Nacht verbrachte ich sehr gut im Auto und den Morgen dann wieder in Leuze.

Am Sonntag war ich schon um 15 h am Platz und bin einfach mal reingelatscht was übehaupt niemanden gestört hat. So konnte ich mir wenigstens rechtzeitig einen Platz sichern. Die anderen kamen dann erst so gegen 16 h fanden aber dank unserer Ausbreitetechnik alle ihrenPlatz und es hies sich sonnen



Sonntag war ja ein bomben Wetter nicht ein Wölkchen am Himmel.....

Der Sonntag ist ja immer der Marktkauf Familien Tag und so gab es einiges für die Kleinen zum Spielen. Lecker war auch der Obststand an dem Edeka Melonen und Pfirsiche verteilte......

Auch heute wagten sich wieder einige auf Balonfahrt



Heute war die Wartezeit ein wenig länger was aber durch ein wirklichs Top Feuerwerk der Fa. Ricasa belohnt wurde. Feinstes span. Material, tolle Farbe ,klasse Bilder.....









 

 

 

 

 



Was dann folgte war ein echtes Novum für die Flammenden Sterne. Ein Heli an dessen Kufen Abschussgestelle befestigt waren flog über den Abbrenner dazu gab es vom Boden Feuerwerk von IP und der Heli verschoss kleine Kometen bzw. Rölis. Sah sehr gut aus wenn auch ungewohnt.








 



Es folgte die Siegerehrung. Die Jury vertreten duch Hernn Kurth von der BAM kürte Spanien zum verdienten Sieger des Wettbewerbs. Platz 2 sicherte sich Südafrika und Irland landete folglich auf dem 3. Platz.....

Nachdem dann auch noch 300 km Autobahn hinter mir lagen war ich endlich wieder @ Home