Mal wider habe ich nur 2 oder 3 Std geschlafen und es folgt mein Bericht von gestern Abend.

Gestern Morgen hatte ich erst noch mit meine Rechner hier zu kämpfen weil ein blödes Malewartool einfach keine Ruhe geben wollte. GRRRR..

Naja so gegn 9h kam dann Werner zu mir und hat sein Auto auf meinen Stellplatz abgestellt. Wir haben Umgeladen und los ging es bis nach Hannover. Bzw erst zur Tankstelle und dann noch nach Selm um den Lod Master aufzunehmen.

Mann was war das wider ein Stau am Heumarer Dreieck und so entschloss ich mich den zwar etwas längern aber zügigeren Weg über A4 und A45 Richtung Dortmund zu nehmen.

So spät wie gestern war ich noch nie in Hannover aber das war auch kein Problem. Meinen Parkplatz wie immer bekommen und natürlich auch die Karte an der Abendkasse.

Das positive war das man nicht so lange vor der Tür warten musste bis man rein durfte. Die üblichen Verdächtigen hatten sich schon alle vor dem Tor gesammelt und es war Missmut wegen der komischen Gutscheine aufgekommen. Diese mussten erst in normale Karten getauscht werden.

17.45 durften wir dann endlch rein und alles stürmte wie immer direkt nach vorne an die Absperrgitter J

Nachdem wir dan aufgebaut hatten machten wir unsere Runde um den Abbrennner. Dabei fielen doch die vielen Singlesots und Römer auf die so verteilt waren:







Ein Kronenwald





und nochmal die Singleshots



Bei dem wunderbaren Wetter machte das Warten dann Spass und so manch schöne Figur lief durch dne Garten






Unser Papparatzi und Jury Man wurd auf dem Abbrenner gesichtet




Tja dann hies es warten biss es pünktlich umm 22h losging. Wider mal derbe laut und man erschrak regelrecht als der Ansager loslegte.

Neu: Der engl. Text wird jetz von einer Frau gesprohen und leider hat auch die die Brewerie nicht wiedergefunden.

Das Pflichtprogramm bestaand dieses Mal aus dem Stück Storm von Vanessa Mae. Ein recht schnelles Stück was gut umgesetz wurde.

Gefolgt von We are the Camüions wobei wohl einige Fehler beim Verkabeln oder bei der Zündanlage entstanden sind. Manchmal war der Himmel 30sec. Lang schwarz.

Es folgten Let it be (inst.) Aus der Feuerwerksmusik, Was aus Carmen, Finale war dann Oh Fortuna.

Alles in allem eine sehr sehr feine Show die wir sehen konnten. Die Vielen One Shots und auch Pots kamen sehr gut wenn sie auch mM nach zu häufig verwendet wurden

Nach dem FWK dann zügig zum Auto und ab Richtung Heimat. Unterwegs den üblichen Essens Stop bei Mc. eingelegt. Und unterwegs nochmal en wenig nachgetankt.

So gegen 6 h war ich dannauch wider zu Hause