So da ich nun auch wieder was wacher bin und auch den Termin beim Augenarzt hinter mir habe (Schei.. Tropfen sehe alles verschwommen) will ich doch mal über das Event berichten.


Bin also so gegen 15h nach Koblenz gefahren und habe Suko abgeholt. Weiter zu Manu. Wie ich in Hannover erfahren hatte sollte in Wiesbaden auch was sein. Sind zuerst mal dahin gefahren und am Abbrenner vorbei. Naja wirklich viel Platz war da nicht und ich sah irgendwie auch nur Cakes. Zum Filmen wäre das wohl auch nix gewesen. Kein Abstand und super breit.

Also weiter nach Frankfurt. Man ist das da im dem Viertel hinter dem Europaviretel ätzend mit den Einbahnst
raßen. Irgendwie habe ich dann einen Parkplatz keine 200 m vom Festplatz entfernt gefunden mit perfekter Sicht und bestens zum Filmen geeignet.



Ich finde die Architektur doch sehr beeindruckend in Frankfurt.



Wir sind dann mal Richtung Festplatz runter und haben uns mal die Aufbauten am Boden angeshaut soweit das ging.



Dann zur Bühne . Haben noch 30 min gewatet und dannging die Show dort los. Die Hermes House Band war der Opener gestern. Sehr schöne Partymukke.



Später kamen dann noch andere Acts auf dei Bühne. U- a. Sascha der gar nicht mehr aufhöhren wollte zu singen (kotz würg) wenn ma so schmusemucke hören muss während man aufs FWk wartet.

Als wir dann so im Auto gesessen haben und warteten wurde es auf einmal richtig düster am Himmel und ja es regnete sogar für 5 min. (hatte ien DeJaVue) wie in Hannover kurz vor dem FWK nochmal ne Dusche...

FWk sollte ja eigentlich schon 22.30 anfangen ab da besagter Sänger nicht aufhören wollte dauerte es bis nach 23h bis es los ging. Zwischenzeitlich hatte ich noch Zeit nen bissel was zu knipsen.





Dann ging es endlich los. Holla ging das ab am Boden und von Messeturm Kastor und Pollux. Auch die Musikauswahl war sehr breit gefächert. Alles so dabei was das Herz begehrt. Die Krönung war natürlich das Final mit One Moment in Time und heftigstem geballer von allen Positionen.



Einfach Endgeil. Bei dieser Musik läuft einem ein Schauer über den Rücken..

Etwas blöd fand ich die langen Pausen zwischen den einzelnen FWk's abschnitten. aber man kann nicht alles haben.

Sind danndoch recht zügig aus Frankfurt raus gekommen haben in Biebrichnoch nen Essensstop bei BurgerK eingelegt und dann ab nach Hause......