So da ich schon danach gefragt wurde Wink kommt jetzt auch noch der schriftliche Review in Langform vom „Abbrennplatzpapparatzi“

Freitag Nachmittag bin ich gegen 15.20 h bei Suko vorgefahren und er kam auch sofort raus mit ner riesen Kiste unterm Arm di wir noch irgendwie in mein Auto verfrachten mussten. Aber das war kein Problem denn für FWK ist überall Platz J

Bis vor Sinsheim war die Autobahn ja noch frei aber dann ging es los so etwa 15 bis 20 km Stau oder zähfließender Verkehr L Mann war das ätzend. So verloren wir gut und gerne 1.30 h. Als wir endlich durch den Stau durch waren fuhren wir auf eine kleine Parkplatz und meldeten Wolfgang, das wir wohl etwas später in der Wolfsschlucht auftauchen würden.

Gegen 20h waren wir dann endlich da und mussten auch gar nicht lange suchen und wir standen schon vorm Lokal. So voll wie letztes Mal war es zwar nicht aber es war doch ein recht netter Abend bis wir quasi rausgekehrt wurden J

Wir fuhren nach Rügland zu unserer Pension wo wir zusammen mit Bühnenpyro.de unser 3 Bett Zimmer bezogen.



Wenigstens waren die Betten qualitativ hochwertiger als in Dessmannsdorf denn ich bin nicht damit zusammengebrochen Very Happy

Schlafen konnte ich in dieser Nacht allerdings recht schlecht. Matratzen waren recht weich und ein schnarchender Bettnachbar (Suko) machten es schwer. So gegen 7h bin ich dann in der Dusche verschwunden und auch die anderen beiden folgten mir dann nach.

Dann ging es runter zum Frühstück was auch sehr lecker war. Insgesamt gefiel mir die Pension sehr gut. Wirkt so schön urig



Nachdem sind wir mal runter zum Abbrnner gefahren wo logischerweise noch nix los war und wir wieder zur Pension fuhren. Dort haben wir dann auf die anderen gewartet die dann so ab 11h eintrudelten.

Gemeinsam gab es dann für alle Mann Mittagessen in der Pension. Auch wieder sehr lecker und auf jeden Fall zu empfehlen



Gegen 13.30h waren wir dann endlich am Abbrenner und auch das Material war schon vor Ort. Es ging ans Auslosen der Gruppen sowie das Verteilen des Materials an selbige.



Etwas besonders stellte natürlich die Heulersonne dar die hier noch in Einzelteilen liegt.



Auf dem Platz ging es ruhig und ohne Hektik ans Verzündern der Cakes. Jede Gruppe verleitete immer nur ein Bild. Dieses System bewährte sich sehr gut so dass man nach dem Aufbau sogar noch Zeit hatte miteinander zu reden usw. Alles lief sehr ruhig und recht professionell ab.

Dank Andi hatten wir wirklichedel Gestelle für die Cakes





Nico lies sich nicht lumpen und hatte ordentlich Material aufgefahren was durch die Mannen von Preiswertes FWK zu einem Vorschießen mit Fetzigem Finale abgebrannt wurde.





Hinter dem Vorschießen Aufbau diese 3 Gestalten J



Und wieder die Heulersonne. Diesmal im Zusammenbau.



Natürlich durften jede Menge Raketen auch nicht fehlen. Es ist immer wieder klasse dieses Fuschhhh bei Massenstars zu hören.







Suko in seinem Element.



Kleine Anekdote am Rand. Aus einer Lola war die Visco rausgefallen. Dann kam ich auf die glorreiche Idee zu sagen. Na findet ihr das Loch bei der Lola nicht? Suko darauf dann. Doch wir haben es eben mit Litze gestopft Very HappyVery HappyVery Happy

Und schon wieder ein Bild von der Sonne diesmal allerdings schon aufgeständert. Der Ständer flog während des Abbrandes schon wild umher. Habe gedacht gleich hebt das Teil ab.......



Und hier in dieser Ansicht das gesamte Barockbild.



Da wir ja recht zeitig fertig waren blieb noch genug Zeit für Gespräche und allgemeines Fachsimpeln. Wir bauten dann unsere Stative Am Rande des Abbreners auf. Wir hatten dort das Glück niemandem der wirklich sehr zahlreich gekommenen Besucher im Wege zu stehen, da das Gelände etwas abschüssig und noch Gebüsch dazwischen war.


Um 19h ging es dann Los Die Anmoderation sowie das Vorschießen wurde wie erwähnt ja durch Preiswertes Feuerwerk durchgeführt.

Die Flash Hammer sowie die Big Ben als die beiden Neuheiten von Nico wissen wirklich zu überzeugen. Richtig fette Buketts und fetziges Crackling.

Das Finale mit Nico Material war ja soooo heftig. Mit u.A. 13 Monster King 9 Power House und 8 von den Flash Hammer. Wohaaaa war das eine Cracklingwolke. War mir persönlich leider etwas zu dicht zusammen, Hätte man breiter machen können. Aber ich will mich nicht beschweren.

Danach folgte dann erst mal eine kleine Rauch Abzugs Pause. Sowieso hatten wir mit dem Wetter so was von Glück. Ab Mittag war es fast wolkenlos und es wehte ein leichter Wind der Abend den Rauch ganz gut wegblies.

Nach der Pause kam dann das Barockbild mit Sonnen und Vulkanen und nicht zu vergessen die Heulersonne, Das ging richtig ab. Ich schrieb ja oben schon das das Ding fast abgehoben hätte Very Happy

http://www.myvideo.de/watch/2536693 (Video Sonne)

Danach folgt für mich zu plötzlich das Kl 2 Feuerwerk das wir aufgebaut hatten. War sehr schön wieder mal. Endlich mal keine „bunte Rauchwolke“ Leider waren die 30 Bang Shoter im Finale mehr als mickrig. Dafür war das Vorfinale aus 18 Aquilas und anschließend Brook doch sehr nett.

Zu guter letzt folgte dann noch das Kl. 4 Finale. Ich will sagen das war auch sehr nett und der Veranstaltung sehr gut angepasst. Nicht übertrieben aber auch nicht zu wenig. Einfach passend.

Natürlich sind wir nach den Fwken wieder runter zum Platz und schon wieder musste ich ein Bild der Heulersonne machen, die mittlerweile doch ziemlich angekokelt war Very Happy



So hier noch einige „Müll“ Impressionen.





Wie man auf diesem Bild erkennen kann, sollte man bei der Verwendung von Kabelbindern damit rechnen, das die Visco kein Feuer bekommt wenn man die Litze so befestigt.



Ich bin dann zurück zum Auto und musste mich erst mal was hinsetzten. Mann was schmerzten meine Füße....

So gegen 21h rum sind wir dann noch mal kurz i der Pension vorbei gefahren weil Suko dort noch seine Metzgereieinkäufe vom Morgen im Kühlschrank liegen hatte.

Dann ging es doch recht zügig über die A6 wieder zurück. Ab Mannheim lies ich Suko fahren weil ich doch ziemlich Kaputt war.

Bleibt mir nur noch zu sagen als Resümee:

Das war richtig geil. Ein Tag voller Pyro unter netten Kollegen und Gleichgesinnten. Oder besser Endlich unter normalen Leuten. Der ganze Ablauf sowie die Orga waren einfach perfekt.

Danke noch mal allen die das möglich gemacht haben.

Wir sehen uns 2008.