So der erste Tag des Festivals in Jülich ist um und es hat mir doch recht gut gefallen.

Gestern bin ich mit Marcel rüber nach Jülich zum Brückenkopfpark gefahren welchen wir auch direkt fanden und ein Parkplatz (kostenfrei) in der Nähe war auch kein Problem. Also das ganze Zeugs geschnappt und rüber zum Eingang. So gegen 18h waren wir dann im Gelände. Dort war allerdings noch recht wenig los und wir suchten logischerweise erstmal nach dem Abbrenner und ner Filmposition für mich was dort garnicht einfach war dank der Bepflanzung.....

Die linke Seite der Front war hinter niedrigen Bäumen verdeckt Materialmäßig sah es ehr nach viel Bodenfeuerwerk aus. Allerdings waren die Bomben hinter ner Hecke versteckt.






sehr viele Rölis und Feuertöpfe wurden verwendet.



nicht verwundern was da liegt. Das war der Wasserfall der zwischnzeitlich umgefallen war durch den Wind.

Wir setzten uns dann erstmal auf eine Bank und warteten. Irgendwann sagte Marcel nach dem Blick auf den Abbrenner. Guck mal das könnte nen Bruder von TurboRacing sein. Ich bin mal hingegangen und muste grinsen denn er war es selber.

Naja haben mit Ihm dann einige Details über Anordnung der Feuerwerke und Firmen erfahren. Hier schießt bzw. schoss im übrigen Pyroform. Pyro meinte ja ne Firma aus HH. Aber Pyroform is wohl aus Berlin?

Zwischenzeitlich sahen wir Ballonkanone wie er an der Führung auf dem Abbrenner teilnahm die doch recht lange ging und sehr informativ war laut seinen Aussagen. Irgendwann fing es dann an zu regnen und wir flüchteten uns ins Festzelt wo gerade so ein paar Gaukler auftraten. (Feuerschlucken usw.) Zum Glück war es aber nur ein Schauer und es blieb bis nach dem FWK fast Wolkenlos.

Das Feuerwerk zur klassischen Musik startete etwa 22.45 mit einem Countdown gezählt. Musik war Bolero von Ravel. Sehr schon in Szene gesetzt durch viele Barockelemente die ich leider durch die davor stehenden Zuschauer und diverse Bäume nich oder nur teilweise auf dem Video habe.

Nach dem erste FWk folgte eine kurze Rauch Abzugspause. Auch das 2. FWK zu deutschem Pop wurde von besagtem Countdown eingeleitet. Fragt mich nicht nach den Titeln das war irgendwas wie Silbermond oder Juli. Was hier auffiel, waren die "Benzinbomben" bzw Feuertöpfe. Puh da wurde es richtig warm. Im Finale kam dann "Die perfekte Welle" mit sehr schönen Wirbelcakes. Ein Röli rechts stand etwas falsch und schoss immer in einen Baum das schien den Zuschauern zu gefallen.

Es wurden auch sehr viele Crossette und Popping Effekte eingesetzt. Ein Wunder gestern das meine Cam selbst die Rostgoldbomben noch mitgenommen hat. Neben mir stand der Alex aus NL der mit Sony filmt. Da war das bei weitem besser. (diese ewige Panasonic Gold Schwäche)

Gezündet wurde auf Explo



Für mich ein kleines aber sehr feines Event was Potenial hat groß zu werden.

Hier noch das Foto und Video Team von Gestern


 

So da nun auch der 2te Abend vorbei ist kann ich mal Resüme ziehen über diese Veranstaltung.

Gestern kam ich in Etwa so gegen 17.30 an und es war schon erheblich schwerer einen Parkplatz zu finden als am Freitag. Aber zum Glück fand ich einen in Eingangsnähe und es hies hinnein. Zuerst konnte man die schon bekannten Lichterskulpturen bestaunen.





Auch im Festzelt ging es bei zünftiger Musik schon recht gut zur Sache.



Ebenfalls altbekannte von diversen Flammenden Sternen Veranstaltungen die Mexikaner mit ihren Tänzen



Auch heute wieder da die Feuerspucker. Dies führten dann dan Ganzen Abend ihren Wettstreit durch was auf die Dauer langweilig wurde wenn man 10 mal die selben Sprüche hört.



Habe mich also dann wieder auf meiner Bank niedergelassen und gewartet. Irgendwann traff wieder Ballonkanone ein.

Heute fand sogar ein "Massenballonstart" von 5 Ballons statt. Leider auserhalb des Geländes aber sie sind hinterm Abbrenner aufgestiegen.



Wenn ma warten muss kommt man ja immer auf die verücktesten Ideen. Hier der Ultimative Getränkehalter mit auf und abfahr Funktion.



Gestern war es im Vergleich zu Freitag tierisch voll. Immer mehr Zuschauer strömten nach vorne zum Abbrenner um auf des FWK zu warten. Nett war das fast alle saßen so dass man das FWK noch besser filmen konnte.



Kurz vor der ersten Schow dachte ich ich wäre in Rodgau. Da standen immer nochein paar zwischen den sitzenden und es kamen die "Hinsetzen" Rufen aus den Reihen....

Dann ging es los. Leider hatte man am Anfang die flasche Musi eingespielt , merkte es aber direkt und schaltet um. Dadurch war zwar ein kurzes Stück ohne Musilk aber dannach lief alles bestens. Schöne Sequezen zur Musik von Robin Hood, Hook, Peter Pan und Fluch der Karibik waren zu bewundern. Insgesammt etwa 400 Bomben und jede Menge Kleinkram.

Vor dem 2. FWK gab es eine etwas längere Pause weil nen Paar Deppen hinten über die Absperrung geklettert waren und diese erst wieder entfernt werden mußten. Schön fand ich das der Moderator auf der Bühne das auch bekannt gab und somit das Volk wußte worum es geht.

Die Show zur engl. Popp Musik war wieder etwas ruhiger und mit viel Gold gestaltet. Vor allem diese Monster Gold Feuertöpfe waren fein.

Das Team nach getaner Arbeit:



Ich habe dann noch alleine gewartet bis die Siegerehrung durch war. Gewonnen hat wie soll es anderes sein das FWK zur Filmmusik.

Dannach kam dann der Hammer für mich. Auf dem Heimweg in Höhe Kerpen stellte ich dann fest, das mein Handy weg war. Muss mir beim Aufstehen aus der Tasche gerutscht sein. Ich also zurück und prompt auch noch geblitzt worden

Zum Glück wuste aber einer der Securitys bescheid und sagte mein Handy sei in sicheren Händen bei der Parkverwaltung. Puhhhh es gibt doch noch ehrliche Leute.....

So hatte das Ganze dann bis auf das Blitzfoto noch ein gutes Ende.

Wenn es nach den Willen der Parkleitung geht findet das Festival nächstes Jahr wieder statt.

So geht ein schönes kleines Festival zu Ende was bei bestem Wetter (zwar bewölkt aber kein Regen) über die Bühne ging. 4 schöne Feuerwerke überzeugten das Publikum und mich.

Danke nochmal an das Team von Pyroform....