Gestern machte ich mich zusammen mit Suko und Steinchen auf nach Düsseldorf zum Japanischen Feuerwerk. Nachdem wir dann wie immer einen Parkplatz am Tonnhallenufer gefunden hatten machten wir uns auf den Weg zu unserem Sitzplatz.

Dort angekommen machten wir es uns erstmal bequem bauten unsere Stühle auf und setzten usn erstmal was zum Sonnen hin.

Habe dann erstmal Fotos vom Abbrenner gemacht. Leider sehr weit weg aber man konnte erkennen das doch einiges aufgefahren war.





Später trafen dann noch Ballonkanone sowie Nightflyer ein. Fluse Das Samba und Jürgen waren auch irgendwo im gedränge aber wir wollten unserern Standplatz nicht mehr verlassen.

Eigentlich wollten wir ja grillen aber wir haben es doch seingelassen. Wer weis ob der Asphalt das ausgehalten hätte.....

Naja es wurde immer später und die Natur bot uns einen Sonnenuntergang vom feinsten an:





Gegegen 22h kamen dann so langsam die Schiffe den Rhein herauf und leider stellte sich eines genau vor unsere Position. war aber net ganz so tragisch da es sich während des FWKS immer wieder etwas bewegte und so die Sicht freigab auf den Abbrenner.

Was da an feinem Material in bester Japan Qualität gezündet wurde war der Hammer. 2 rieseige Shel of Shels in bunt, jede Menge Peonies mit mehrfach Ferbwechseln. Dazu Saturns mit gekreutzten Ringen, tripple Ring, sowie die Zwischenfinals mit dem Kleinmaterial und Cakes waren einfach traumhaft. Sowas bekomt men in D eigentlich sonst nie zu sehen.
Das Finale bstand aus einer nicht enden wollenden goldenen Wand die etwa 2 min. lang den Himmel erhellte. Wahnsinn !!!!

Das tollste kam hinterher noch als die abfließenden Massen meinten alel über eine mini Treppe nach oben zu müssen. Man war da ein Stau.....