Also gestern Morgen bin ich so hal 8 in Andernach losgefahren, habe in Koblenz den Suko eingesammelt und ab ging es auf die A 61 Richtung Süden. Bei Hockenheim wechselten wir dann auf die A6 und später bei Heilbronn auf die A81. Weiter bis Stuttgart. dort fuhren wir dann auf die A8 und höhrten dauern die Werbung für's Lichterfest auf dem Killesberg . Da wurde man schon verführt da hin zu fahren.....

Weiter ging es dann nach stockendem Verkehr kurz vor Ulm auf die A96 und am Grenzübergang Hörbranz hinein auf die A14 (Rheintalautobahn). Ich hatte mein Picker'l ja schon vorher aufgeklebt und so gab es keine Probleme.

Weiter ging es dann durch den Pfländertunnel (6,5) km und bald waren wir auch in
Götzis. Dort mussten wir uns allerdings durchfragen und keiner wußte so recht wo es war. Irgendwann haben wir es dann doch gefunden und sind direkt am Abbrenner hängen geblieben.

Nach kurzer Frage beim Chef durften wir auch auf den Abbrenner und uns die Rohre und den Aufbau bestaunen. Was auffiel waren die doch sehr vielen Großkaliber bis 250..



ebenso waren sehr viel Cakes aufgebaut...



Die gesamte Show bestand im hintern Teil aus 3 Abschusspositionen welche in etwa gleich bestückt waren. Hiner der Bühne standen dann nochmal Cakes Vulkane und Feuertöpfe.





Wir mittendrin zwischen den dicksten Rohren



Gezündet wurde auf Explo. Ich schätze da standen locker 15 Empfänger oder sogar mehr.





Was ich auch sehr inovativ fand war das Steckersystem was McPyro verwendet. Die Zündkabel sind mit Klemmsteckern versehen welche nur an die E Zünder angeclpst werden müssen. So erspart man sich doch einiges an Kosten und Zeit fürs Kabelziehen.

Nochmals Danke für die Gastfreundschaft und die nette Begrüßung.

Auf dem Abbrenner erfuhr ich, das heute in Bregenz wohl n och ein FWK von Helios geschossen werden soll, Wir hatten uns eigentlich entschlossen unten zu pennen, verwarfen diesen Gedanken nach dem FWk gester Abend aber wieder.

So nachem wir vom Abbrenner weggefahren waren muste man sich ja nen Parkplatz suchen. Glücklicherweise war die Straße vor dem Gelände nochnciht gesperrt und so konnte ich in eingansnähe Parken.

Wir beiden sind dann mal rüber zum Festgelände wo allerdings noch nicht viel los war. Die Band war am Proben und auch das Catering machte sich so langsam bereit. Ein wie ich finde sehr schönes Areal mit super toller Kulisse.



Was für meinen Geschmack aber etwas unverantwortlich war war das zur Matschbekämpfung Stroh gestreut war. Wenn da was vom Fallout runtergeht.... Wie recht ich hatte. Wie ich hinterher erfuhr kamen da so nen paar Sachen von dem FWK hinter der Bühne an. Gebrannt hat zwar nix aber trotzdem....

Wir sind dann erst mal wieder zum Auto und haben uns erst mal hinters auto in den Schatten gelegt. Mann war das warm. Kurze zeit später traf Hacky4you bei uns ein und wir erzählren uns so über alles Mögliche. Suko ging dann was zu essen besorgen denn irgendwie bekamen wir nach der langen Zeit auch Hunger. Er kam mit leckeren Bratwürstchen an die viel besser waren als die Streichhölzer die ich aus D kenne. Schön saftig und dick.



Dann war es ja noch sooo lange hinn und ich wartete im Auto. Dabei hatte ich die Möglichkeit noch 2 wunderbare Bergpics zu machen.



und hier unsere Kulisse fürs FWk



Nicht vergessen werden sollte natürlichd er Einflug der Finalbombe. Eine 250er Bombe unterm Heli sieht man auch nur selten. Schade das sie nichtauch dort gezündet wurde.....



So 22.45h das Feuerwerk wurde gestartet. Von der Musik kam recht wenig zu uns herrüber geweht da es doch schon ein gutes Stück war bis zum Gelände. Ich muste mich ja so weit weg positionieren damit ich die gesamte Breite des FWK's aufs Band bekam.

Die ersten 13min waren sehr schön viele Große Sachen dabei und auch hinter der Bühne konnte man Kleinere Sachen sehen . Ich erkannte irgendwo ne Tri Star...

Dann fing das Trauerspiel an. alles dicht vom Rauch. Fast nix mehr gesehn nur noch die ganz großen Bomben die sehr hoch kamen. Ein richtiges Finale konnte ich irgendwie nicht erkennen Mag aber am Qualm gelegen haben. Auch schoss ein Cake noch gut ne Minute nach Schluss weiter seine Bomben nach oben...

Dannach sas ich im Auto und mußte erstmal warten bis die gut 30.000 Besucher abgeflossen waren. Dann ging es nicht wie ursprünglich geplant nach Bregenz um dort zu pennen sondern direkt nach Hause. Denn so ne Rauchshow wollten wir nicht nochmal sehen. Sind dann etwas anders zurückgefahren als auf der Hinntour was sich allerdings nicht unbedingt bemerkbar machte.

Klasse war allerdings das sich mein Auto nun doch zum Sparmobil entwicklet hat (ohne Klimaanlage) da fahre ich mit 4,8l. unterwegs durfte ein Stop Bei Mc Dnicht fehlen.

so gegen 7.15 war ich dann wieder @ Home. Und werde gleich nach dem Mittagessen mal pennen. Denn heute abend is ncoh ein kleines FWK an der Mosel.....