Nachdem ich jetz auch wenihstens mal 4 Std. geschlafen habe will ich doch von gestern Abend berichten

Bin so gegen 7:30 h bei mir in Andernach weggefahren und habe Manu sowie Sabrina (Moonchild) abgeholt. Weiter ging es über die A66, A 5 , A4 bis Eisenach. Dort mal für die beiden ne kleine Rundfahrt gemacht (Kenne mich in eisenach gut aus da meine Mutter da her kommt) Weiter bis nach Waltershausen zum Mittagessen bei Mc. D. So dannach dann übers Hermsdorfer Kreuz und die A9 bis Kreuz Rippachtal und dann n och ein kleines Stück auf der A 38 bis
Leipzig Süd. Dann hies es suchen da genau hier mein Navi streikte

Nach Fragen bei einer freundlichen Kioskbesitzerin habe ich es dann doch wieder gefunnden und auch den Parkplatz im Cottaweg. Dort kostet es nix und man steht einigermaßen schattig.

Da wir allerding erst 16h hatten warteten wir noch ne Std. im Auto bevor wie über die Elsterbrücke sind zum Festgelände. Dort waren die Markthändler gereade dabei ihre letzten Reste wegzuräumen. Man was lag da ein Müll rum......

Naja in der Bullenhitze musste man sich doch mal ein schattiges Plätzchen suchen und warten bis die Ticketcounter endlich öffneten. Ich habe dann die 3 Tickets geholt und wir sind rein. Ein Glück das man was mit zu drinken rein nehmen durfte. Nicht so wie damals bei den Flammenden Sternen. (Hätte ich allerdings unverantwortlich gefunden bei der Hitze den Leuten nix zu drinken zu lassen)

Dann sind wir vorne an die Absperrung und haben uns mal den Aufbau angeguckt. Man was hat mein Herz Luftsprünge gemacht als ich diese Singelshot Batterie der Ukrainer gesehn habe.



Aber auch bei Macedos stand doch so einiges an Römern und Singelshots





Dannach musten wir doch dringend den Schatten aufuchen den wir glücklicherweis auch fanden und uns dort mit Kartenspielen die Zeit vertrieben.



Dann hies es kurz vorm FWK den richtigen Platz zum filmen zu finden. Der VIP Bereich war schon ganz ok. etwas links davon fand ich dann eine gute Stelle. Nur leider hatte ich Anfangs noch störende Blätter vor der Linse von dem Baum hinter mir
Daher ist im Ukraine Video auch ein kleiner Wackler drin weil ich da mit dem Stativ nen Meter weiter nach unten bin.

Wohaaa was haben die Ukrainer für ne fette Show geschossen. Ruhig , akzentuiert mit klaren Farben und wunderbaren Bildern. Besonders hervorheben möchte ich doch die unzähligen Steppersequenzen mit Singelshot Kometen, Feuertöfen usw. Steppen bis zum Abwinken der absolute Oberhammer.

Und der Finalschlag aus blauen Peonies und Wasserfällen einfach Hammer.

Nach kurzer Pause und der nächsten Hymne war dann Macedos an der Reihe. Ich fand diese Show insgesamt nicht ganz so gut wie die von Pyroshow JSC. Irgendwie erschien mir es manachmal ein wenig wild und unkordiniert was natürlich nicht heißen soll das das schlecht war. Das Finale war wirklich hamermäßig. Laut und wild. Allerdings nicht übertrieben bunt.

Kann mir hier einer sagen wie dieses Stück im Finale hies?

Dannach hies es wieder zurück zum Auto und ab Zum Mc. D zum Abendessen. Wieder benutzten wir den gleichen wie auf der Hinfahrt. Aber was da los war Nachts um 2. Da standen se fast bis vor die Tür raus an...... Bis wir dran waren daurte es erstmal gute 20 min. In der Zeit wären wir fast festgefroren so kalt war es da drin. Die Klima lief volles Rohr.
Zum Glück übernahm Brina dann das Steuer und kutschierte uns wohlbehalten wieder nach Oestrich zurück. Ich war echt froh das sie gefahren ist. Ich hätte es nicht mehr geschaft.

Für mich hies es dann ja auch noch mal 100km bis nach Andernach. gegen 6.45 und 1200 km wieder glücklich @ Home eingetroffen und natürlich mal das Video gesichtet. Irgendwann nach dem Frühstück gönnte ich mir dann auch mal nen paar Std. Schlaf.

Insgesamt ein wunderbares Erlebnis das Lust macht nächsten Sa. wieder hin zu fahren.

Videos (Zuammenschnitt) adde ich hier sobald sie on sind.