Nach der Hammer Tour von 800 km nach Gera fand ich nach dem ich zu Hause war irgendwie keine Ruhe. Ich kam gerade mal dazu eine Std. zu pennen. Da ging es schon wieder los Richtung St. Goar.

Habe Suko in Koblenz abgeholt und wir waren dann so gegen 14h in St. Goar. Zu diesem Zeitpunkt war es schon schwer nen Parkplatz zu finden aber ich hab einen bekommen unweit von unserem Filmplatz.

Wir haben uns dann dort niedergelassen und ein bissel DVD geguckt. Später traf dann auch Blazer ein.

Zusammen warteten wir dann bis sich der Rest der Forengemeinde eingefunden hatte. Dazu zählten Blitzcracker, Tikey, Argobomber und ein weiterer Mitleser des Forums.

Auf der anderen Rheinseite standen dann noch Xavier Online und Hanabi.



Endlich der Ponton traf en. Sah sehr vielversprechend aus was die Mannen von Steffes Ollig aufgebaut hatten.



Gegen 20.15 begann dann die Illuminatio der Ufer und Gebäude. Das ist immer wieder sehr romantisch anzusehen.

Punk 20.30 ging es dann los. Zunächst noch verhalten und ruhig geschossen. Dann von Burg Katz war es schon etwas mehr mit schönem Zwischenfinale. Dann wieder vom Ponton. Diesmal war es schon schneller und lauter. Burg Rheinfels kann man von unserer Position ja nur durch Bäume sehen.

Dann ging es los das Finale vom Schiff. Was mich wundert war, das es diesmal etwas abgehakt wirkte. Erst kamen die bunten Bomben sowie 1 * die 1048. Das Publikum jubelt, dann nochmal 5 1048 und diese Fächersalutes. Dazu das Gold in Massen und wieder jede Menge Blitz.

Kleiner Wehrmutstropfen war der nicht abziehende Rauch so dass einiges an Brillianz verloren ging .

Dannach haben wir noch nen bissel Spass gehabt mit den schönen alten Knister und Feuerdrachen. Man was haben die noch gecrackelt.

So nun hies es back to the Car für Argo und Johannes wäre das ein langer Marsch gewesen. Ich packte beide in mein Auto und fuhr sie zu ihren Autos.. Argo hätte sich ohne mich auf eine nette Nachtwanderung einstellen können so weit wie er auserhalb geparkt hatte. Schätze das waren bestimmt 4 km