e

Nachdem ich am Samstag mir ja das Feuerwerk in Köln zur Deutzer Kirmes angesehen hatte und es mir sehr gut gefiel musste meine "Pyro Sucht" auch am Sonntag wieder gestillt werden. Ich machte mich also kurz vor 8 auf Richtung Ostsee Timmendorer Strand. Obwohl die Wettervorhersage nichts gutes meldete scheute ich nicht die 580 km unter die Räder zu nehmen. Autobahn war schön leer. Freiflug auf der A1 bis Lübeck

So gegn 14.30 angekommen und erst mal im Chaos auf dem Parkplatz selbigen gesucht. Dann die Frage : Wo ist der Strand. Dieser war aber nur etwa 500m weit weg so das man schnell hinkam. Auf dem Steg waren die Aufbauten schon so gut wie fertig.



Ab ca. 15h heizte dann der NDR ordentlich auf der Bühne ein. Verschieden Gewinnspiele, Musikgruppen traten auf. Glücklicherweis hielt das Wetter den ganzen Tag und Abend stand und bei einer Feuchtigkeit um 55 % war der Tag sehr angenehm wenn auch etwas windig und kühl.

Dann erstmal meinen Platz zum Filmen gesucht und durch den Sand getrampelt. Puhhh is das anstrengend. Nachdem ich dann etwas passendes gefunden hatte habe ich mich erdstmal niedergelassen und den Leuten dort beim Ballspielen zugesehn.

Dann kam wieder das endlose warten bis 21h. Dann ging der Countdown los mit Lichterbeld (König Pilsener) Danksagungen und Grüßen von Frau Merkel

Zu Beginn der Show erzählte Sherly Sheppard (in aller FreundschaftI) als Friedensengel eine Geschichte zum Thema Frieden und Krieg.



es folgte eine Sequenz mit Kriegsgeräuschen Gewhren usw. ohne FWK nur die Spotter liefen. Dann kam nochmal einkurzer Text der Göttin un dann lief der Song Stairway to Heaven. Dabei wurden während des gesamten Songs rote Luftbalons freigesetzt. Bei 5 min Songdauer etwas lahm....



Dann ging es aber richtig los mit Feuerwerk.

Lila Go Getter



Die Feuertöpfe gefieln mir sehr da auch ein nalleffekt mit dabei war



Was auffiel waren die öfters gleichzeitig geschossenen Bomben selben Typs





Sehr schön auch der massige Einsatz diverser Crosetten



Ein ruhiger Teil der Show



Was ich sonst nirgendwo gesehen hatte: Jede Menge Shell of Shell



Der Stepperlauf über fast die gesamte Brücke war doch sehr fein,



Und das Finalbild



wie ich finde eine schön Show die am Anfang etwas lahmte aber irgendwie müssen ja 40min gefüllt werden. Die Laser gingen leider etwas unter und hätten nich sein brauchen.

Nach der Show dann das übliche Gedrängel am Nadelöhr Strandausgang. Man ist das ätzend im Sand. Auf dem Parkplatz ging es allerdings recht zügig raus. Nur mein Navi schickete mich in die falsche Richtung.....

War aber dann doch nach 10 min auf der A1 und es ging wiedr die gleichen 580 Km zurück. Mit vielen kleinen Päuschen war ich dann gegen 6.00h wiedr zuhause und habe seutdem nicht gepennt

__________________