Nach den Aufbau Helfer Tätigkeiten in Langenfeld ging es dann am nächsten Tag nach Stuttgart zum dortigen Frühlingsfest. Manu hatte ich direkt aus Langenfeld mit zu mir genommen, so dass wir Dienstag Mittag direkt nach Stuttgart durchstarten konnten.

Dort angekommen erstmal über die Kirmes gelaufen und ich meine Fotos gemacht. Unterwegs musste ich mir dochmal eine Fahrt auf Lehmanns Geisterschlange gönnen...



Dannach haben wir dann den Abbrenner gesucht und auch gefunden. Erstmal einen Schock gekriegt das da fast "nichts" stand. Kal. Max. 75. Aber was die an PA und Boxen aufgefahren hatten war der Hammer. Fast wie in Hannover.

So sahen alle 7 Positionen in etwa aus.



Dann sind wir wider zurück zum Auto um uns einen anderen Parkplatz in der Nähe des Abbrenners zu suchen. Konnten dann noch 2 Std. warten b i es endlich losging. In der Zeiut fiel dann auch der gemeldete 1mm Regen. Ein Glück das zum FW keiner war. Nur etwas rauchig aber noch in Grenzen

Das man aus "so wenig" Material ein so schönes 10min Fw ziemlich syncron zur Musik schießen kann... GEIL. Material war typisch für IP Feuerwerke viele One Shots und Feuertopfsequenzen. Musikauswahl war doch recht gemischt aber im allgemeinen recht stimmig.

Das Feuerwerk in Stuttgart hob sich weit vom normalen Kirmesfeuerwerk ab. Eine klasse Leistung von IP