Jo da hat Felix schon recht mit dem was er geschrieben hat. Auch ich war überwältigt von diesen beiden wunderbaren Pyro Tagen. Da kommt kein herrenhäuser Garten mit

Der Ideenrichtum, die kombination der Effekte, der freundliche Umgangston, das sehr dankbare Publikum und nicht zu vergessen das Abschlussfeuerwerk. Alles passte wunderschön ins Bild.

Die Platzierzung

1. Oxidators
2. Pyrofreaks
3. Euro Pyro Team

Das Finale der Pyrofreaks die heute das erste Fw zündeten ging richtg FETT ab.Die Weco Aquila hämmern in Masse richtig geil ab. Ich dachte da stände Helmut Reuter auf dem Platz Auch bei Gloon FW die als 3. dranwaren rumpelten 8 Kapriolen so was von extrem. Die Abschüsse sahen aus wie bei Rif.

 

Pyroboy und sein Kamerateam


Dirk beim zertreten der Pappkartons


Euro Pyro Team beim aufstellen ihrer gegenläufigen Sonne


der Hellfire Springbrunnen


Wasserfall der Pyronauten


Jürgen bei letztenn Einstellungen


Morgens hal 8 in
Rodgau


der Rest vom Fest


Pyroflip, ein Freund von Argobomber und dieser selbst beim leckeren Frühstück für 2,50 € (all you can eat)


Kl IV Cake


Diabolo schwer bei der Arbeit


Alter DePyFa Heulgeist


Blitzcracker mit seinen 2 zersessenen Hockern


Powerfluse samt Freundin


Team Gloon bei der Arbeit


der Oxidatorische Wasserfall


die Sonne von Gloon Feuerwerk


Am Abend gab es vom Drachenclub
Albflyer noch eine Flammenshwenkvorführung


Das wichtigste auf einem Drachenfest




Freitag gegn 12h fuhr ich in Andernach los. Autobahn war frei keine Stau's kein Stocken freiflug bis Rodgau wo ich gegn 13.30 eintraf. Auf dem Abbrenner gingen gerade die Verteilarbeiten der Pyrotechnik von statten. Ich also rüber und erstem Fotos und Filmaufnahmen gemacht. Freunde und Bekannte begrüßt. Später traf dann auch Pyroflip ein welcher mich darum bat, ihm bei Aufbau seines Zeltes zu hefen. Puh das Ding war gar nicht so leicht aufzubauen. Naja nach gut einer Std. stand das Ding endlich und ich bin wieder zum Foto und Filme machen auf den Platz wo mittlerweile die Teams ihre Boxen auf Bretter klebten, Vulkane zu Sonnen verwandelten und sonst allerlei pyrotechnisches vorbereitetn. Gegen 18 h durften die Teams ihre Gestelle auf die Abbrenner bringen. Auf dem mittleren waren die Pyronauten welche einen sehr impossanten Wasserfall aufgebaut hatten. Links das Team Hellfire mit ihrem Fegefeuer Springbrunnen. Auf dem Rechten Abbrenner das Euro Pyro Team mit ihrere gegenläufigen Sonne auf je 4 Vulkanen.

Es wurde langsam dunkel und kurz vor den FW gab es noch ein klleines Keller Vorschießen. Ein paar ganz nette Cakes dabei.

Um 21h gings endlich los. Jedes Feuerwerk wurde von einem Böller eingeleitet. Zuerst schossen die Pyronauten ihr Fw in den Himmel. Aufgefallen sind mir die doch recht stark gefächerten Ipanema am Anfang und der Wasserfall welcher aufgrund der nur 15sec Brendauer der Vulkane recht kurz war. Das Finale war wie bei 5 der FW durch die Peter der Große (Golden Rain) und die 25 Karat bestimmt.

Als 2 schoss dann das Team Hellfire. Hier besonders aufgefallen war eine motorisch angetriebene Wäschespinne an deren gekürztn Enden Fegefeuer Vulkane hingen. Ein recht netter effekt.

Team 3 für diesen Abend war dann das Euro Pyro Team. Blitzcracker T-Key und ein weiterer Helfer zündeten ein FW, das ihen letztlich den 3. Platz einbrachte. Die Idee mit den Gegenläufigen Sonnen hat mir sehr gut gefallen.

Nach den Fw noch kurz mit anderen über die FW gefachsimpelt und erste Ranglisten erstellt. Dannach mit Pyroflip am Zelt gegrillt. Später kamen dann noch Argobomber und sein Freund zu uns und wir saßen noch bis 2 uhr vor unsern Zelten.

Die Nacht war doch übel kalt obwohl ich einen einigermaßen warmen Schlafsack habe. Naja jedenfalls dann so hal 8 aufgestanden. Erst einmal nen Platzrundgang gemacht. Hammer was da alles so an Hülsen usw. rumlag. Dannach wieder zurück ans Zelt wo Philip miitlerweile aufgewacht war und uns schon nen Kaffe gemacht hatte. Dann zusammen mit Rene und Philip nochmal ne Platzbesichtigung und später das Frühstück für 2,50€ genossen.

Dannach die elend lange Zeit warten bis es auf dem Platz wieder losging. Naja so gegn 12 wa es dann wieder soweit. Wieder jede Menge Fotos gemacht die tollen Konstruktionen der Teams bewundert.

Am Nachmittag die wunderschönen Drachen über der Wiese bestaunt und Teilweise Fotos gemacht. Ein großer Krakendrachen wurde von einem Quad über den Platz gezogen da nicht genügend Wind da war. Eine doch recht imposante Erscheinung

Am Abend gab es dann gegen 19.30 eine musikkalische Darbierung. Sie bestand zwar "nur" aus Trommlern aber auch deio waren nicht schlecht. Hätte den Rythmus allerdings lieber als Mascletta gehört

Dannach wuren am Abbrennplatz kleine Heliumbalons mit Wunderkerze dran gestartet. Das kam bei Publikum sehr gut an. Dannach zeigter der Drachenclub Alblyers eine Feuerjonglage welche mir sehr gut gefiel und das Publikum in seinen Bann zog.

21 h gings wieder los. Heute durften die Pyrofreaks als erstes ran. Ein sehr schönes FW vorallem das Finale (als einzige kein Gold sondern Weco Aquila). In Massen geschossen kam mir das Finale so vor als würde Steffes Ollig auf dem Platz stehen. Letztendlich gab es den 2 ten Platz dafür

Als 2tes die Oxidators welche ein recht ruhiges aber sehr ansprechendes Feuerwerk abbrannten. Sehr schön der Wasserfal aus 4 Fantana di Trevi und 6 Vulkanen darüber. Die beiden riesigen Sonne hätten auch in Hannover eine gute Figur gemacht. Leztendlich wurden sie mit diesem Feuerwerk Sieger.

Zum Abschluss des Kl. 2 Teiles durfte heute Abend Gloon Feuerwerk an den Start gehen. Auch recht nett gestaltetes FW welches durch seinen Wasserfall und die Drehräder auffiel. Das Finale aus Peter der Große und den Kaprolen rumpelte richtig fett ab.

Dannachhies es warten auf den Höhepunkt des Abends, Das Kl IV Pyromusiacl. Der Anfang zu Eye of the Tiger war sowas von Syncron Wahnsiinn. Auch die Idee bränder an Drachen zu montieren war sehr schön. Das FW passte einfach zu diesem Event.

Dannach gabe es etwa um 21.45 die Siegerehrung welche in diesem Jahr nicht im Festzelt sondern auf dem Platz stadtfand. Zum Glück hate Pyroboy einen Scheinwerfer dabei sonst hätte man auf dem Video überhaupt nichts gesehen. Naja, Dirk ehrte die 3 Teams, und hatte vorher 2 Konfettishooter vergeben, welche aber nicht funktionierten Der Ton war leider genau so mies wie im letzten Jahr. Naja man kann nicht alles haben.

Dannach bin ich dann zurückgefahren und musste mir erstmal meine Bilder anschauen....

Bleibt nur noach zu Sagen Danke an alle. Den Drachenclub, Dirk, die Sponsoren und den Rest den ich vergessen habe